So kann die Rente genossen werden

tz-Glosse: Trainer bei 1860 - reiner Selbsterhaltungstrieb

+
Claudius Mayer.

München - Unserem Löwen-Reporter Claudius Mayer ist aufgefallen: Wer einmal Löwen-Trainer war, der wird alt. Aber so richtig alt. Ist das Annehmen des Trainerjobs bei Sechzig also reiner Selbsterhaltungstrieb?

Heinz Lucas ist jetzt im Alter von knapp 96 Jahren gestorben, Rudi Gutendorf wird im nächsten Monat 90. Nur zwei Beispiele dafür, dass Menschen, die den TSV 1860 trainiert haben, in der Regel sehr, sehr alt werden. Man möchte es kaum glauben. Eigentlich dachte man: Löwentrainer – ein nervenaufreibender Job, einer, der das Herzinfarktrisiko massiv erhöht. Von wegen. Da streikt höchstens mal die Galle, wie im vergangenen Jahr bei Benno Möhlmann. Mehr aber schon nicht. 

Es gilt der Grundsatz: Einmal Trainer an der Grünwalder Straße – und die Rente kann in vollen Zügen genossen werden. Weitere Beispiele gibt es zur Genüge aus den vergangenen gut fünfzig Jahren. Albert Sing (Trainer von 1967 bis 1968) wurde 91 Jahre alt, Elek Schwartz (1973 bis 1974) und Hans Pilz (1968 bis 1969) starben beide mit knapp 92. Das Rätsel also scheint gelöst, warum es in der Vergangenheit so viele Trainer zum TSV 1860 gezogen und ein kaum noch überschaubares Wechselspiel auf der Bank der Blauen stattgefunden hat. Es war nichts anderes als reiner Selbsterhaltungstrieb wegen der Aussicht auf ein außergewöhnlich langes Leben. 

Es gibt aber auch ein paar Ausnahmen von der Regel. Meistertrainer Max Merkel (1961 bis 1966) starb schon mit knapp 88 und einer seiner Nachfolger, Fritz Langer (1969), segnete mit lumpigen 85 das Zeitliche. Aber wen wundert’s? Die beiden waren halt Raucher…

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

1860 hat Maulwurf gefunden - entlarvt ihn ein Foto vom Flughafen?
1860 hat Maulwurf gefunden - entlarvt ihn ein Foto vom Flughafen?
Nach Maulwurf-Vorwurf bei 1860: So reagiert Stimoniaris
Nach Maulwurf-Vorwurf bei 1860: So reagiert Stimoniaris
Rückkehr des Ex-Präsidenten? Ismaik setzt auf Cassalette
Rückkehr des Ex-Präsidenten? Ismaik setzt auf Cassalette
Nächstes Mitglied des 1860-Verwaltungsrats tritt zurück
Nächstes Mitglied des 1860-Verwaltungsrats tritt zurück

Kommentare