Hoffer trifft für KSC

Pleite zum Möhlmann-Start: Löwen bleiben sieglos

+
Vergebens gekämpft_: Korbinian Vollmann und Co. kassieren gegen den Karlsruher SC die fünfte Saisonpleite.

München - Der Trainerwechsel bei den Blauen hat noch nicht den erwünschten Effekt gebracht. Im ersten Spiel unter Benno Möhlmann kassieren die Löwen eine Heimpleite. Der Coach grantelt.

Das Debüt des Rekordtrainers Benno Möhlmann bei Sechzig ist missglückt. Der neue Coach der Löwen erlebte in seinem 502. Spiel in der 2. Bundesliga eine bittere 0:1 (0:1)-Heimpleite gegen den Karlsruher SC. Die Blauen bleiben auch nach elf Spielen ohne Sieg und mit sechs Punkten Tabellenvorletzter.

„Wir haben heute ein vernünftiges Spiel gemacht, aber nicht mutig genug agiert und einen Fehler gemacht“, sagte Möhlmann bei Sky. Der KSC kletterte nach zuletzt drei Unentschieden und dem ersten Sieg seit dem 22. August (2:0 gegen den MSV Duisburg) auf den zwölften Rang. Das entscheidende Tor erzielte Erwin Hoffer in der 33. Minute. 

Okotie hat zwei Chancen zur Führung

Möhlmann sah mit 19.800 Zuschauern eine gute Anfangsphase seiner Mannschaft. Rubin Okotie hatte zweimal die Chance zur Führung für die Löwen, doch der Österreicher scheiterte zunächst an KSC-Torwart Dirk Örlishausen (10.) und verfehlte dann knapp das Tor (23.).

Die Gäste nutzten dagegen ihre erste Gelegenheit eiskalt: Hiroki Yamadas Steilpass verwertete Hoffer zum völlig überraschenden 0:1. Auch nach der Pause hatten die Münchner mehr vom Spiel, wirklich gefährlich vor das KSC-Tor kamen sie aber selten. Ein Kopfball von Okotie knapp über das Tor war die beste Chance zum Ausgleich (83.).

Bilder von Möhlmanns Heim-Debüt als Sechzig-Trainer

Bilder und Noten: Drei Fünfer bei Möhlmanns Heim-Debüt

sid

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Gefeuerter Scout geht gegen Kündigung vor - und bringt 1860 in Bedrängnis
Gefeuerter Scout geht gegen Kündigung vor - und bringt 1860 in Bedrängnis
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Ismaik vertröstet Löwenfans bei Neuzugängen - aber nur ein bisschen
Ismaik vertröstet Löwenfans bei Neuzugängen - aber nur ein bisschen
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?

Kommentare