Noteinsatz: S-Bahn-Fahrgäste müssen mit Wartezeiten rechnen 

Noteinsatz: S-Bahn-Fahrgäste müssen mit Wartezeiten rechnen 

"Das ist mal wieder typisch Sechzig"

1860-Verwaltungsrat stellt Helfer nicht mehr zu Wahl auf

+
1860-Präsident Peter Cassalette (l.) mit seinen Vizepräsidenten Hans Sitzberger (Mitte) und Peter Helfer auf der Mitgliederversammlung 2015.

München - Der Verwaltungsrat des TSV 1860 München wird den bisherigen Vize-Präsidenten Peter Helfer bei der Mitgliederversammlung nicht zur Wiederwahl aufstellen.

Peter Helfer wird vom Verwaltungsrat des TSV 1860 bei der Mitgliederversammlung am 19. Juni im MVG Museum nicht zur Wiederwahl aufgestellt werden. Das teilten die Löwen am Donnerstag mit. Hans Sitzberger und Heinz Schmidt dagegen stehen erneut zur Wahl, ebenso der Präsident Peter Cassalette.

„Wir danken Peter ganz herzlich für seinen großen Einsatz für Sechzig, für viele Kilometer, die er in dieser Zeit zurückgelegt hat, um die Interessen unserer Fans zu hören, und für seine Bereitschaft, auch in schwierigen Zeiten Verantwortung zu übernehmen“, sagte Karl-Christian Bay, Vorsitzender des Verwaltungsrats.

Helfer selbst reagierte darauf nicht begeistert. "Unangenehme Dinge anzusprechen, das passt den Aktiven des Verwaltungsrat nicht", sagte er dieblaue24. "Sie wollen nur Politik machen und das Präsidium lenken. Dafür bin ich aber nicht der Richtige." Er lasse sich für keine Verwaltungsrat verbiegen. Im Raum soll der Vorwurf stehen, Helfer habe interne Informationen an die Presse weitergegeben. "Das entspricht nicht den Tatsachen. Aber das ist mal wieder typisch Sechzig", so Helfer. 

Offizielle Pressemitteilung des TSV 1860 München

Der Verwaltungsrat des TSV München von 1860 e.V. hat in seiner Sitzung am Donnerstagabend über die Kandidaten für das Präsidium entschieden, die bei der Mitgliederversammlung am Sonntag, 19. Juni, zur Wahl stehen.

Nominiert sind Präsident Peter Cassalette sowie seine beiden Vize-Präsidenten Heinz Schmidt und Hans Sitzberger. „Das Team um Peter Cassalette, der sich im Laufe seiner kurzen Amtszeit direkt in alle Themenbereiche eingearbeitet hat und sich leidenschaftlich für die Löwen engagiert, leistet sehr viel und sehr gute Arbeit für den Verein“, begründet Karl-Christian Bay, Vorsitzender des Verwaltungsrats die Entscheidung. „Heinz Schmidt als langjähriges Präsidiumsmitglied und Spezialist in allen Finanzfragen sowie Hans Sitzberger, der sich besonders für den Amateursport und Menschen mit Behinderungen im Verein einsetzt, ergänzen es perfekt.“

Nicht erneut zur Wahl stehen wird Peter Helfer: „Wir danken Peter ganz herzlich für seinen großen Einsatz für Sechzig, für viele Kilometer, die er in dieser Zeit zurückgelegt hat, um die Interessen unserer Fans zu hören, und für seine Bereitschaft auch in schwierigen Zeiten Verantwortung zu übernehmen“, so Bay stellvertretend für den gesamten Verwaltungsrat.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Umstrittene Spielerwechsel: So erklärt sie Vitor Pereira
Umstrittene Spielerwechsel: So erklärt sie Vitor Pereira
Rückschritt im Fortschritt - und ein erfrischendes Debüt
Rückschritt im Fortschritt - und ein erfrischendes Debüt
Heftiges Restprogramm: So sind die Aussichten für die Löwen
Heftiges Restprogramm: So sind die Aussichten für die Löwen
Sechzig-Rechnung: 40 Punkte könnten zu wenig sein
Sechzig-Rechnung: 40 Punkte könnten zu wenig sein

Kommentare