So kann es bergauf gehen

Ingolstadt als Vorbild für die Löwen-Zukunft?

+
Duell auf Augenhöhe: In den direkten Duellen sammelten die Löwen um Rubin Okotie (r.) immerhin zwei Punkte gegen Zweitliga-Meister FC Ingolstadt (hier Marvin Matip).

München – Das Wort Aufstieg dürfte bei den Löwen erst einmal verpönt sein. Doch wie schnell ein Umschwung gelingen kann, bewies gerade erst der FC Ingolstadt. Daran kann sich Sechzig orientieren.

Elfmal probiert, elfmal abgeschmiert – seit dem Abstieg aus der Bundesliga 2004 peilen die Löwen in jeder Saison die Rückkehr ins Oberhaus an. Doch mehr als der vierte Platz im ersten Zweitliga-Jahr ist für die Giesinger nie herausgesprungen. Im vergangenen Sommer versprach Trainer Ricardo Moniz vor dem ersten Spieltag sogar vollmundig die Meisterschaft in der 2. Bundesliga. Fans und Verantwortliche vernahmen's wohlwollend. Doch letztlich tat der Niederländer sich und seinen Spielern damit keinen Gefallen. Denn je weiter die Sechzger das Ziel aus den Augen verloren, desto mehr wuchs die Kritik.

Immer neue Details: So sieht das neue Löwen-Jersey aus

Wie der Sprung in die Beletage des deutschen Fußballs ohne großes Brimborium gelingt, machte den Löwen ausgerechnet ein anderer Klub aus Oberbayern vor: der FC Ingolstadt 04. Bereits im elften Jahr nach der Gründung sind die Schanzer oben angekommen – dabei mussten sie sich einst aus der viertklassigen Bayernliga hochhieven.

Seht ihr Löwen, so kann's gehen! Das Vorbild haust nur 80 Kilometer entfernt.

Neun Trainer in siebeneinhalb Jahren - beim FCI

Dabei galt auch beim FCI Kontinuität jahrelang als Fremdwort. In den vergangenen siebeneinhalb Spielzeiten versuchten sich neun Trainer in der Audi-Stadt, die Suche nach einem neuen Coach avancierte fast schon zum alljährlichen Ritual im Herbst. Erst Ralph Hasenhüttl beendete das muntere Wechselspiel auf der Bank. Der Österreicher führte den Klub 2014 aus der Abstiegszone noch bis auf Rang zehn – bis dahin das höchste der Gefühle an der Donau. Und plötzlich wanderte die in Giesing öffentlich angepriesene Zweitliga-Schale nur zwölf Monate später nach Ingolstadt.

Löwen-Übermacht: Ilie Sanchez (l.) und Gary Kagelmacher bearbeiten Ingolstadts Lukas Hinterseer.

Völlig unaufgeregt – und möglicherweise auch lange Zeit unbemerkt – schoss sich das Hasenhüttl-Team von Sieg zu Sieg. Vom Aufstieg sprach trotz monatelanger Tabellenführung niemand – sicher auch, weil mit Caiuby der Star im Sturm von Bord gegangen war. Das fiel jedoch überhaupt nicht ins Gewicht. Denn beim Zweitliga-Krösus hat sich ein Team ohne die ganz großen Namen gefunden: Wichtige Spieler wie Danilo Soares (Austria Lustenau), Alfredo Morales (Hertha BSC), Stefan Lex (Greuther Fürth), Lukas Hinterseer (Wacker Innsbruck), Benjamin Hübner (VfR Aalen) und Danny da Costa (Bayer Leverkusen) schlossen sich dem Klub in den vergangenen zwei Jahren ablösefrei an. Ex-Löwe Stefan Wannenwetsch wartet noch auf seinen Durchbruch.

Zwei Unentschieden gegen den Zweitliga-Krösus

Also Sechzig: Der Transfermarkt bietet immer überraschende Chancen. Es braucht nur das richtige Näschen. In der tz verriet der schwer in der Kritik stehende 1860-Sport-Geschäftsführer Gerhard Poschner bereits seine Überlegungen für den neuen Kader: „Der Plan ist, für jeden Mannschaftsteil ein bis zwei echte Verstärkungen zu holen, robuste Spieler, die auch am Ball was können. Wir sind da bei einigen Kandidaten schon sehr weit.“

Löwen "feiern" Wiedersehen mit Volland

In der neuen Saison will er nicht gleich nach den allerhöchsten Kirschen im Zweitliga-Baum greifen. Der Ex-Profi dämpft die Erwartungen: „Das Ziel in der neuen Saison ist ein gesicherter Mittelfeldplatz gepaart mit einem Fußball, der kämpferisch und leidenschaftlich ist, aber auch spielerische Weiterentwicklung erkennen lässt.“ Ähnlich hatten sich auch die Ingolstädter vor einem Jahr geäußert – und dann den großen Coup folgen lassen.

Dass sich die Löwen keineswegs vor dem Bundesliga-Aufsteiger verstecken müssen, haben sie vergangene Saison sogar zweimal bewiesen: Beide Duelle mit dem FCI endeten 1:1. Auf geht’s, Löwen!

mgi

Auch interessant

Meistgelesen

Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
TSV 1860 – FC Bayern II: Viel Emotion und viel Leidenschaft
TSV 1860 – FC Bayern II: Viel Emotion und viel Leidenschaft
Nach Korb im Sommer: Ärgert Mölders die Bayern ein zweites Mal?
Nach Korb im Sommer: Ärgert Mölders die Bayern ein zweites Mal?
Ex-Löwe Schindler feiert Sieg über ManU - und adelt Biero
Ex-Löwe Schindler feiert Sieg über ManU - und adelt Biero

Kommentare