Abstiegsduell

1860: Gegen Aalen endlich den Heimfluch besiegen

München - Im Abstiegsduell mit dem VfR Aalen will Zweitligist TSV 1860 München das Team von der Schwäbischen Alb weiter distanzieren.

„Wir wollen morgen diesen Heimfluch beseitigen und nachlegen“, sagte Trainer Torsten Fröhling kurz vor der Partie am Freitag (18.30 Uhr). Die Sechziger liegen als Tabellen-15. zurzeit zwei Zähler vor dem VfR, der momentan den Abstiegs-Relegationsrang belegt.

„Alles ist dicht beieinander. Es ist einfach wichtig, Punkt für Punkt zu sammeln“, kommentierte der Coach am Donnerstag. Sicher verzichten muss er weiter auf die verletzten Stürmer Rubin Okotie (Innenbanddehnung) und Stephan Hain (Muskelfaserriss). Unter Fröhling haben sich die „Löwen“ stabilisiert, verloren zudem nur eine der vergangenen fünf Liga-Begegnungen.

dpa

Rubriklistenbild: © sampics / Stefan Matzke

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Ex-Löwe Pentke im tz-Interview: „Bei uns ist immer Spektakel“
Ex-Löwe Pentke im tz-Interview: „Bei uns ist immer Spektakel“
Ticker: Irre Schlussphase ohne Ertrag - Löwen mit Remis
Ticker: Irre Schlussphase ohne Ertrag - Löwen mit Remis

Kommentare