"Ball hochhalten" gegen den Profi

"Richtig schön": Osako besucht Schule

1 von 24
Was für eine Überraschung für die Schüler der internationalen japanischen Schule in München: Löwen-Angreifer Yuya Osako gab sich die Ehre und maß sich unter anderem im Ball hochhalten mit den Schülern.
2 von 24
Was für eine Überraschung für die Schüler der internationalen japanischen Schule in München: Löwen-Angreifer Yuya Osako gab sich die Ehre und maß sich unter anderem im Ball hochhalten mit den Schülern.
3 von 24
Was für eine Überraschung für die Schüler der internationalen japanischen Schule in München: Löwen-Angreifer Yuya Osako gab sich die Ehre und maß sich unter anderem im Ball hochhalten mit den Schülern.
4 von 24
Was für eine Überraschung für die Schüler der internationalen japanischen Schule in München: Löwen-Angreifer Yuya Osako gab sich die Ehre und maß sich unter anderem im Ball hochhalten mit den Schülern.
5 von 24
Was für eine Überraschung für die Schüler der internationalen japanischen Schule in München: Löwen-Angreifer Yuya Osako gab sich die Ehre und maß sich unter anderem im Ball hochhalten mit den Schülern.
6 von 24
Was für eine Überraschung für die Schüler der internationalen japanischen Schule in München: Löwen-Angreifer Yuya Osako gab sich die Ehre und maß sich unter anderem im Ball hochhalten mit den Schülern.
7 von 24
Was für eine Überraschung für die Schüler der internationalen japanischen Schule in München: Löwen-Angreifer Yuya Osako gab sich die Ehre und maß sich unter anderem im Ball hochhalten mit den Schülern.
8 von 24
Was für eine Überraschung für die Schüler der internationalen japanischen Schule in München: Löwen-Angreifer Yuya Osako gab sich die Ehre und maß sich unter anderem im Ball hochhalten mit den Schülern.

München - Für große Begeisterung sorgte am Gründonnerstag Yuya Osako: Der Stürmer der Löwen besuchte die japanische internationale Schule in München.

Normalerweise bekommt Yuya Osako Besuch. Täglich beim Training bitten ihn japanische Fans um Autogramme und Fotos. Am Gründonnerstag lief’s mal andersrum. Osako besuchte die Japanische Internationale Schule in Untergiesing. Nach der Begrüßung durch den Schuldirektor maß sich der Nationalstürmer mit den Kindern im Ball-Hochhalten und Torschuss. Yuyas Fazit: „Ich fand es richtig schön, dass ich die Gelegenheit hatte, den japanischen Kindern eine Freude zu bereiten. Solche Dinge geben mir einfach noch mehr Kraft und zusätzliche Motivation.“

Auch interessant

Meistgesehen

Viele Dreier, einer bekommt die 2: Bilder und Noten vom Pokal-Aus
Viele Dreier, einer bekommt die 2: Bilder und Noten vom Pokal-Aus
Sieben Mal die 2, eine 1 - Bilder und Noten zum furiosen Löwensieg 
Sieben Mal die 2, eine 1 - Bilder und Noten zum furiosen Löwensieg 
Nach Relegations-Randale: Polizei sucht diese Löwen-Fans
Nach Relegations-Randale: Polizei sucht diese Löwen-Fans
Erkennen Sie ihn? Dieser 1860-„Busfahrer“ ist ein Promi
Erkennen Sie ihn? Dieser 1860-„Busfahrer“ ist ein Promi

Kommentare