So schlagen sich die Wintertransfers

Einer spielte noch keine Minute: Zeugnis für die 1860-Zugänge

+
Levent Aycicek, Jan Mauersberger und Sascha Mölders (v.l.) kamen in der Winterpause zum TSV 1860.

München - Im Winter holte der TSV 1860 München mit Jan Mauersberger, Goran Sukalo, Levent Aycicek, Maximilian Beister und Sascha Mölders fünf Hoffnungsträger. Eine Zwischenbilanz.

Fünfmal schlug Löwen-Sportchef Oliver Kreuzer in der Winterpause angesichts der prekären Lage des TSV 1860 nach 19 Spieltagen auf dem Transfermarkt zu. Damals lagen die Blauen auf Rang 17, drei Punkte hinter dem Relegationsrang und satte sechs Punkte hinter dem rettenden Ufer. Jan Mauersberger, Goran Sukalo, Levent Aycicek, Maximilian Beister und Sascha Mölders sollten helfen, den weißblauen Karren aus dem Dreck zu zerren.

Wie sehr konnten die Neu-Löwen bisher überzeugen? Nach zehn von insgesamt 15 Partien in der Rückrunde in diesem Jahr stellen wir den fünf Hoffnungsträgern ein Zwischenzeugnis aus.

Jan Mauersberger (30)

Der gebürtige Münchner kam vom Karlsruher SC und sollte der Defensive der Löwen neue Stabilität verleihen, vor allem durch seine Größe. Grundsätzlich war die Löwen-Hintermannschaft nicht so schlecht, doch Personalnot in der Abwehr machte diesen Transfer wichtig. Mauersberger absolvierte alle Partien seit seinem Wechsel an die Grünwalder Straße über die volle Distanz, ohne dabei großartige Ausreißer nach oben oder unten gehabt zu haben. 

mögliche Einsätze

davon gespielt

Tore

Vorlagen

Einsatzminuten

10

10

1

0

900 (100%)

tz-Durchschnittsnote: 3,7

Fazit: Er fügte sich nahtlos bei 1860 ein - mehr aber auch nicht. Der Gegentorschnitt der Löwen stieg in der Rückrunde sogar an.

Goran Sukalo (34)

Er war der Überraschungs-Last-Minute-Transfer des TSV 1860. Der Slowene kam aus Fürth mit der Saisonbilanz von elf Spielen, drei Toren und zwei Vorlagen. Mit seiner Erfahrung sollte im defensiven Mittelfeld die Fäden ziehen. Sollte. Denn bislang konnte Sukalo keine einzige Minute spielen, unerklärliche Leistenprobleme machen in bis heute zum Problemkind der Löwen. Auch im 11. Spiel 2016 wird er nicht spielen können.

mögliche Einsätze

davon gespielt

Tore

Vorlagen

Einsatzminuten

10

0

0

0

0 (0%)

tz-Durchschnittsnote: ---

Fazit: Bislang keine Verstärkung - wie denn auch?

Levent Aycicek (22)

Weil er bei Werder Bremen in der ersten Mannschaft kaum noch zum Zug kam, wollte der deutsche Ex-Junioren-Nationalspieler Spielpraxis sammeln, da kam 1860 genau richtig. Und Aycicek tat dem Löwen-Spiel gut, sorgte spätestens nach dem Ausfall von Daniel Adlung für den nötigen, lange vermissten Druck über die Außen. Das Manko: Aycicek selbst fehlt der Zug zum Tor.

mögliche Einsätze

davon gespielt

Tore

Vorlagen

Einsatzminuten

10

10

0

1

753 (83,67%)

tz-Durchschnittsnote: 3,63

Fazit: Belebte das Flügelspiel, sorgte mit seiner Technik für deutlich verbessere Standards und Flanken. Insgesamt ein Gewinn für 1860.

Maximilian Beister (25)

Die starken Leistungen aus seiner Düsseldorfer Zeit (2010-2012) sind den Fans noch gut in Erinnerung, er verhalf der Fortuna zum Aufstieg. Doch beim HSV warf ihn ein Kreuzbandriss komplett aus der Bahn. Über Mainz ging es per Leihgeschäft zu 1860. Aber es läuft nicht so recht. Zu wenig Fitness, zu überhastete Aktionen, wenig Spielpraxis - Beister kommt bei den Löwen nicht in Schwung. Nur einmal spielte er über 90 Minuten, kam sechsmal nur von der Bank.

mögliche Einsätze

davon gespielt

Tore

Vorlagen

Einsatzminuten

10

7

0

0

222 (24,67%)

tz-Durchschnittsnote: 4,5

Fazit: Beister sollte für Torgefahr, Spielwitz und Kreativität sorgen. Die Zahlen sind kein Ruhmesblatt. Man erhoffte sich bei 1860 definitiv mehr von ihm.

Sascha Mölders (31)

Sein Name geisterte lange durch die Medien, über Jahre sogar, dann kam Sascha Mölders tatsächlich zu Sechzig - auf Leihbasis. Der Stürmer des FC Augsburg sollte dem schwachen 1860-Angriff neue Gefahr verleihen. Und das tut er nach Startschwierigkeiten nun: Seine Bulligkeit, seine Erfahrung und sein Gespür für das richtige Stellungsspiel tun den Löwen gut.

mögliche Einsätze

davon gespielt

Tore

Vorlagen

Einsatzminuten

10

10

4

2

751 (83,45%)

tz-Durchschnittsnote: 3,79

Fazit: Vier Tore und zwei Vorlagen in zehn Spielen sind eine gute Ausbeute. Mölders macht das, wofür Sechzig ihn geholt hat.

Bilder: Fünf neue Löwen im Fanheim

Bilder: Fünf neue Löwen im Fanheim

Auch interessant

Meistgelesen

Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
So wurden die Sechzig-Bosse in Augsburg schikaniert
So wurden die Sechzig-Bosse in Augsburg schikaniert
Nach Korb im Sommer: Ärgert Mölders die Bayern ein zweites Mal?
Nach Korb im Sommer: Ärgert Mölders die Bayern ein zweites Mal?
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…

Kommentare