Ärger über Missverständnis

Annan: "Das hat mir geschadet"

+
1860-Neuzugang Tony Annan.

München - Bei den Löwen will Zugang Tony Annan wieder durchstarten. Einst musste der Ghanaer erleben, welche Konsequenzen ein Missverständnis in der Öffentlichkeit haben kann.

Am Donnerstag beim Test gegen Szekesvehervar (tz.de-Liveticker ab 16 Uhr) soll Tony Annan seine ersten Einsatzminuten beim TSV 1860 bekommen. „Ich will ihn auf jeden Fall sehen“, kündigte Trainer Markus von Ahlen an, der von der „Beweglichkeit und Ballsicherheit“ des Ghanaers im Training angetan ist. Für Annan ist Sechzig der fünfte Neuanfang in fünf Jahren. „Ich fühle mich schon als Teil der Familie“, sagt er.

Ein Allerweltssatz, den so schon tausende Mannschaftssportler von sich gegeben haben. Bei Annan indes ist der Satz mehr als nur eine Höflichkeitsgeste. Der Ghanaer hat erleben müssen, welche Konsequenzen ein Missverständnis in der Öffentlichkeit haben kann. 2011, nach seinem Wechsel von Trondheim zu Schalke, wurde Annan durch einen Übersetzungsfehler als Söldner hingestellt. Er sei überrascht gewesen, statt nach Sevilla zu wechseln plötzlich in Gelsenkirchen gelandet zu sein, hieß es in verschiedenen Zeitungen. Die Wahrheit war, dass sich ein Wechsel zum FC Sevilla längst zerschlagen hatte und Annan nun „positiv überrascht war“, zu einem so großen Klub wie Schalke zu kommen. Das „positiv“ aus dem norwegischen Original-Interview war in der deutschen Erst-Übersetzung verschwunden, das Unheil nahm seinen Lauf (http://koenigsblog.net/2011/02/18/die-annan-story/).

„Ich wusste erst gar nicht, wie mir geschah“, sagte Annan in Marbella zur tz. „Plötzlich waren die Fans aufgebracht, haben mich angemacht. Felix Magath (damals Schalke-Trainer) hat mich verteidigt, dafür bin ich ihm dankbar.“ Dass die falsche Geschichte trotzdem bis heute im Internet verbreitet wird, ärgert Annan. „Das hat mir geschadet“, sagt er. „Ich kann nur hoffen, dass dieser Unsinn jetzt endlich ein Ende hat.“

lk

Neu-Löwe Annan war schon dreimal Meister - Bilder

Neu-Löwe Annan war schon dreimal Meister - Bilder

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Letzte Chance Relegation: 1860 verliert in Heidenheim
Letzte Chance Relegation: 1860 verliert in Heidenheim
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag

Kommentare