Training und Hallenturnier

1860-Profis mit getrenntem Aufgalopp zum Rückrundenstart

+
1860-Coach Benno Möhlmann erwartet seine Mannschaft am Donnerstag zum Rückrundenauftakt.

München - 15 Spiele hat der TSV 1860 München noch Zeit, um den Abstieg in die Dritte Liga zu verhindern. Der Trainingsauftakt erfolgt getrennt.

Der TSV 1860 München wartet mit einem ungewöhnlichen Start in die Wintervorbereitung auf. Der vom Abstieg bedrohte Zweitligist teilt seinen Kader beim Trainingsauftakt in zwei Gruppen. Die eine um Neuzugang Sascha Mölders wird am Donnerstag (15.00 Uhr) auf dem Vereinsgelände trainieren, wie der Verein am Dienstag mitteilte. Chefcoach Benno Möhlmann reist derweil mit zwölf Akteuren um Daniel Adlung, Michael Liendl und Marius Wolf zu einem Hallenturnier nach Ulm.

"Unser Ziel ist es, mit Schwung in die Vorbereitung reinzugehen und einen positiven Anreiz für die bevorstehenden Aufgaben zu setzen", sagte Möhlmann zum Hallenevent, In Ulm werden unter anderem die Zweitliga-Konkurrenten 1. FC Kaiserslautern und SpVgg Greuther Fürth zum Teilnehmerfeld zählen.

Den 30-jährigen Mölders haben die Löwen bis zum Saisonende vom Bundesligisten FC Augsburg ausgeliehen. 1860-Sportchef Oliver Kreuzer bezeichnete den Angreifer als den "Typ Spieler", den sich der Tabellenvorletzte für den Abstiegskampf gewünscht habe.

dpa

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Dominik (6) aus Mörnsheim braucht Ihre Hilfe
Dominik (6) aus Mörnsheim braucht Ihre Hilfe
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860

Kommentare