"Löwen müssen nun neu aufbauen"

1860 zurück ins Grünwalder? OB Reiter wartet auf Nachricht

+
OB Dieter Reiter.

München - Münchens OB freut sich mit den Löwen über den Klassenerhalt. Was die Rückkehr ins Grünwalder angeht, wartet er nun auf eine Nachricht.

Geschafft! Der TSV 1860 hat die Klasse gehalten. Das ist nicht nur für den Verein, sondern auch für die Stadt München wichtig. OB Dieter Reiter hat sich die Partie natürlich nicht entgehen lassen und mitgefiebert. "Ich hab das Spiel im Fernsehen gesehen, und es war unglaublich spannend", erklärte er nach Abpfiff gegenüber dem Münchner Merkur. "Die 60er waren zwar eigentlich nur die letzten 15 Minuten überzeugend. Aber da haben sie eiskalt zugeschlagen und toll gekämpft."

Reiter sieht auch die Anhänger auf den Rängen als Sieger. "Bewundernswert war auf jeden Fall die Leistung der Fans", schwärmt er.

Münchens Stadtoberhaupt weiß, dass nun viel Arbeit auf die Vereinsbosse zukommt. "Jetzt müssen die Löwen-Verantwortlichen für die kommende Saison neu aufbauen", so Reiter.

Dabei wird eine der zentralen Fragen sein: In welchem Stadion bestreiten die Sechziger die Partien in der kommenden Zweitliga-Spielzeit? Weiter in der Allianz Arena? Oder doch im Grünwalder Stadion, wovon viele Fans träumen? Reiter zeigt sich für alles offen. "Wenn es dabei hilfreich ist, dann werde ich mich dafür einsetzen, dass die 60er auch in der 2. Liga zurück in ihre Heimat, ins Sechzgerstadion nach Giesing, können. Ich warte ggf. auf eine Nachricht des Vereins."

Felix Müller

Löwen halten die Liga! Bilder & Noten: Viele Dreier, eine Sechs

Löwen halten Liga! Spiel- und Jubel-Bilder plus Noten

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Nur Neuhaus‘ Treffer macht den Löwen Hoffnung
Nur Neuhaus‘ Treffer macht den Löwen Hoffnung
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation

Kommentare