TSV 1860 II siegt und freut sich auf Würzburg

+
Korbinian Vollmann glänzte gegen die Club-Reserve und erzielte kurz vor der Pause das 2:1 für die kleinen Löwen.

TSV 1860 München II - Die kleinen Löwen lagen nach der Derbypleite am Boden. Dies sollte sich in der Vorwoche noch auswirken, als trotz überlegenen Spiels nur ein 1:1 in Schalding-Heining heraussprang.

Am Samstag jedoch etablierte sich die U21 des TSV 1860 mit dem überzeugenden 4:2-Heimsieg über die Reserve des 1. FC Nürnberg als schärfster Verfolger von Würzburg. Am kommenden Freitag steht nun das Spitzenspiel bei den Unterfranken an. „Ich sehe uns da nicht chancenlos“, versprüht Junglöwen-Coach Torsten Fröhling schon eine knappe Woche vor dem Gipfeltreffen Vorfreude. Schließlich war er kurz nach Abpfiff „noch emotional aufgeladen“, hatten beide Teams doch ein über weite Strecken hemmungsloses Offensiv-Spektakel geboten.

Der herausragende Korbinian Vollmann hatte den Platzherren nach dem Führungstreffer von Profi-Leihgabe Schwabl (14.) und dem Nürnberger Ausgleich kurz vor dem Seitenwechsel eine 2:1-Halbzeitführung beschert. Nachdem die Gäste erneut egalisierten (75.), sorgten Rabihic (84.) und Neudecker (90.) für den Endstand. „Wir hatten etwas gutzumachen“, erklärte der 20-jährige Vollmann, „Würzburg wird jetzt ein Highlight, wir wollen die Liga wieder spannend machen“.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Auf diesen Positionen müssen die Löwen nachbessern
Auf diesen Positionen müssen die Löwen nachbessern

Kommentare