Am trainingsfreien Tag

1860: Gute Nachrichten von Nico Karger

+
Nico Karger (M.) musste am Freitag verletzt raus.

Gleich drei Spieler des TSV 1860 München verletzten sich am Freitag im Spiel gegen Greuther Fürth II, darunter auch Nico Karger.

Felix Weber war der erste, der sich nach einem Foul verletzt hatte. Er wird den Löwen nach einem mehrfachen Bänderriss im Sprunggelenk vier bis sechs Wochen fehlen. Aktuell geht der Kapitän noch auf Krücken.

Entwarnung gab es dagegen bei Nico Karger. Der Flügelspieler musste zwar am Freitag ausgewechselt werden, läuft aber schon wieder. Am Montag absolvierte der Offensivmann ein 20-minütiges Lauftraining und wird aller Wahrscheinlichkeit am Dienstagmittag wieder ins Teamtraining einsteigen. Einem Einsatz im nächsten Spiel in Unterföhring steht somit kaum etwas im Wege.

Aaron Berzel, der  spät im Spiel böse umknickte, macht erstmal ein paar Tage Pause. Er hat allerdings eine Woche länger Zeit, um wieder fit zu werden, weil er gegen Unterföhring gesperrt ist.

So könnten die Löwen gegen Unterföhring spielen.

sh

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ticker: Löwen verlieren zum Wiesn-Auftakt - Wiesbaden knackt München mit Doppelschlag
Ticker: Löwen verlieren zum Wiesn-Auftakt - Wiesbaden knackt München mit Doppelschlag
Bierofka warnt vor Spiel gegen Rostock: „Das wäre fatal“
Bierofka warnt vor Spiel gegen Rostock: „Das wäre fatal“
Knieverletzung bei Grimaldi: Jetzt ist die genaue Diagnose da
Knieverletzung bei Grimaldi: Jetzt ist die genaue Diagnose da
Vor Dreierpack bei 1860 München: Knallhartes Wiesn-Verbot für die Löwen 
Vor Dreierpack bei 1860 München: Knallhartes Wiesn-Verbot für die Löwen 

Kommentare