Das stimmt den 1860-Sportchef optimistisch

Poschner: "Da ging es sehr laut zur Sache"

+
1860-SPortdirektor Gerhard Poschner.

München - 1860-Sportchef Gerhard Poschner blickt mit Optimismus auf den Start in die restliche Rückrunde. Das liegt an den Neuzugängen und den Eindrücken aus Marbella.

Am Montag wird es ernst, dann startet der TSV 1860 gegen den 1. FC Heidenheim in die restlichen 15 Spiele der Saison. Im Interview mit dem Münchner Merkur (Freitagsausgabe) zeigt sich Sportchef Gerhard Poschner überzeugt vom neu formierten Kader für die restliche Spielzeit und glaubt, dass die Verantwortlichen "alle Positionen doppelt gut besetzt haben, nicht nur quantitativ, auch qualitativ. Es ist eine gute Mischung aus etablierten älteren und sehr jungen, hungrigen Spielern. Da gibt es einen gesunden Konkurrenzkampf, wie sich in der Vorbereitung gezeigt hat."

Anthony Annan war der erste Neue, den die Löwen noch in Marbella vorstellten. Poschner verrät, dass er den ghanaischen Ex-Nationalspieler in seinen letzten Spielen für Helsinki nicht live gesehen hat, "aber wir haben seine fünf Europacup-Spiele für Helsinki jeweils über 90 Minuten gesehen. Da sieht man dann schnell: Ist das noch derselbe Spieler oder nicht? Wir hatten ihn auch schon im Sommer auf unserer Liste." Auch mit Krisztian Simon liebäugelten die Löwen bereits im Mai.

Löwen-Erfolg im Grünwalder - Bilder vom Testspiel

Löwen-Erfolg im Grünwalder - Bilder vom Testspiel

Positiv für die restliche Runde stimmen Gerhard Poschner zudem die Eindrücke aus dem Trainingslager. "In Marbella hat man nicht nur gespürt, sondern auch gehört, dass da Leben in der Truppe ist. Im Training ging es sehr laut zur Sache, was vorher weniger der Fall war."

Was Poschner im Detail zu den Neuzugängen, die Rest-Rückrunde und anstehende Vertragsgespräche mit Rubin Okotie und auch Daniel Adlung sagt, lesen Sie im großen Interview am Freitag in der Print-Ausgabe des Münchner Merkur und auch hier bei merkur-online.

fw

Auch interessant

Meistgelesen

Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Jan Mauersberger und Nicolas Feldhahn: Ja, es ist ein Derby!
Jan Mauersberger und Nicolas Feldhahn: Ja, es ist ein Derby!

Kommentare