Sportdirektor glaubt an die Löwen

Poschner als 1860-Talisman? "Bin ein Glückskind"

+
1860-Sportdirektor Gerhard Poschner.

München - 1860 braucht dringend Punkte im Kampf um dem Klassenerhalt. Sportchef Gerhard Poschner will die "schwierige Aufgabe" bei den Löwen meistern und vertraut auf ein Quäntchen Glück.

Seit knappen acht Monaten ist Gerhard Poschner nun sportlicher Geschäftsführer beim TSV 1860. Für viele Anhänger und Experten war die Verpflichtung des 45-Jährigen eine Überraschung, denn lange Zeit hatte man von dem Ex-Profi in Deutschland nichts mehr gehört.  Er war Spielerberater, Spielerbeobachter und schließlich Generaldirektor beim spanischen Club Real Saragossa - unbemerkt von der deutschen Presse. Dann kam über Umwege der Kontakt zu den Löwen zustande. "Ich habe nicht das erzählt, was sie hören wollten", sagte er dem Kicker(Montagsausgabe) über die Gespräche. Und: "1860 hat mich gereizt, weil die Aufgabe so schwierig ist." 

Skeptisch wurde seine Verpflichtung beäugt - vor allem, weil ihm ein Image eines charmanten Lebemannes vorauseilte. Doch das macht ihm nichts aus, er nimmt es hin. "Dadurch unterschätzt man mich, und ich werde den Teufel tun, einen anderen Eindruck zu erwecken."

Aber ob er damit gerechnet hat, dass es so schwierig wird? Vor dem Spiel am Montagabend gegen den 1. FC Nürnberg (im Live-Ticker) rangiert Sechzig auf Rang 16 - mit nur 15 Punkten. Zudem feuerte Trainer Ricardo Moniz, dessen Nachfolger Markus von Ahlen wackelt bereits. "Ich kann nachvollziehen, dass der Fan sagt, es geht nicht voran", gibt Poschner zu. "Aber wir haben eine klare Idee und wissen, wohin wir wollen. Wir wollen nachhaltig sein."

Wer fährt welchen? Die neuen 1860-Dienstwagen

Wer fährt welchen? Die neuen 1860-Dienstwagen

Ohne Zweifel, eine Einheit scheint die Führungsriege bei den Löwen (endlich) zu bilden. Es wird an einem Strang gezogen, doch der Karren steckt aktuell im Tabellenkeller fest. Poschner allerdings bleibt optimistisch: "Ich bin ein Glückskind. Ich weiß: Egal, was passiert, das Glück wird mir am Ende zur Seite stehen. Erst an dem Tag, an dem ich nicht mehr glaube, dass es ein gutes Ende nimmt, bin ich bereit loszulassen."

Hoffentlich schaut das Glück bald an der Grünwalder Straße vorbei. Denn Poschner hat einen Plan, für den momentan viel Glück notwendig ist: "Im Idealfall nehme ich meinen Hut, wenn wir maximalen Erfolg haben."

fw

auch interessant

Meistgelesen

Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
1860-Trainingslager: Bester Auftritt, bester Spruch, beste Musik, beste Haartönung
1860-Trainingslager: Bester Auftritt, bester Spruch, beste Musik, beste Haartönung
Auf diesen Positionen müssen die Löwen nachbessern
Auf diesen Positionen müssen die Löwen nachbessern
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

9,95 €
Bayerisches Schmankerl-Memo
<center>Brotzeit-Brettl mit Messer</center>

Brotzeit-Brettl mit Messer

6,65 €
Brotzeit-Brettl mit Messer
<center>HEILAND Doppelbockliqueur</center>

HEILAND Doppelbockliqueur

25,50 €
HEILAND Doppelbockliqueur
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

14,35 €
Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Kommentare