Keeper zur Pause raus

Eicher-Schock: Wie lange fällt er aus?

+
Vitus Eicher nach dem Zusammenprall mit Collin Quaner.

München - Es war eine Schrecksekunde für den TSV 1860 in der ersten Halbzeit. Vitus Eicher lag nach einem Zweikampf mit Quaner am Boden und musste zur Pause ausgewechselt werden.

Torwart Vitus Eicher vom Zweitligisten TSV 1860 München hat im Heimspiel gegen den VfR Aalen eine Gehirnerschütterung erlitten. Der 24-Jährige musste am Freitagabend beim 1:1-Unentschieden nach einem Zusammenprall mit Gäste-Stürmer Collin Quaner bereits nach einer halben Stunde Spielzeit ausgewechselt werden. Die erste Diagnose laute Gehirnerschütterung, berichtete 1860-Trainer Torsten Fröhling nach der Partie. Eicher wurde noch während des Spiels ins Krankenhaus gefahren, um genau untersucht zu werden.

Wie lange der Keeper den Löwen fehlen wird, ist noch unklar. Bei einer Gehirnerschütterung kann die Pause von sieben Tagen bis zu drei Wochen dauern.

Sechzig mit Punkteteilung gegen Aalen - Bilder und Noten

Sechzig mit Punkteteilung gegen Aalen - Bilder und Noten

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Letzte Chance Relegation: 1860 verliert in Heidenheim
Letzte Chance Relegation: 1860 verliert in Heidenheim
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag

Kommentare