Löwen-Trainer macht ernst

Fröhling: "Wir können nicht immer nur hoffen"

+
Auch Löwen-Coach Torsten Fröhling schaltet nun in den Abstiegskampf-Modus.

Von dem anfänglichen Enthusiasmus bei Torsten Fröhling ist wenig übrig geblieben. Inzwischen hat auch der 1860-Trainer auf harten Abstiegskampf geschaltet. Er appelliert an seine Spieler.

Eigentlich wäre es ein Anlass zur Freude gewesen. Erstmals seit dem 2. März stand Rubin Okotie gestern Vormittag wieder mit seinen Teamkollegen zusammen auf dem Fußballplatz. Aber nur eine halbe Stunde lang. Der Löwen-Stürmer, der wegen seiner Probleme am rechten Knie bereits sechs Wochen ausfällt, machte die Intervallläufe mit, anschließend allerdings trollte er sich wieder in Richtung Kabine. Kein Rückfall, sondern eine Direktive von Mannschaftsarzt Christian Mathonia. Okotie: „Der Doc hat mir am Montagabend mitgeteilt, dass ich noch nicht mit der Mannschaft beim Trainingsspiel mitmachen soll.“

Beim TSV 1860 will man in Sachen Okotie kein Risiko eingehen, deshalb ist auch ein Einsatz am Samstag im Heimspiel gegen den VfL Bochum nahezu ausgeschlossen. „So, wie es aussieht, wird es schwer sein, dass Rubin dabei ist“, sagte auch Trainer Torsten Fröhling.

Dabei hatte Okotie bis zum Montag durchaus mit einem Comeback spekuliert. „Ich habe mich gut gefühlt“, sagte er. „Auch wenn ich noch ein bisschen was im Knie spüre. Auch körperlich bin ich dank der Arbeit in der Reha gut drauf. Nur - ich habe halt noch keine Zweikämpfe bestritten in einem Trainingsspiel.“

Ein Comeback am Samstag gegen den VfL hätte durchaus eine Pointe gehabt. Denn in Bochum nahm am 2. November vergangenen Jahrers das ganze Dilemma seinen Anfang. Okotie hatte sich in der ersten Halbzeit ein Band im rechten Knie eingerissen, aber trotzdem weitergespielt und noch zwei Tore zum 2:0-Sieg erzielt.

Auch in den Spielen danach lief er trotz seiner Beschwerden fast immer auf und traf. Bis zum Spiel am 2. März in Ingolstadt. Nach einem Pressschlag in der ersten Minute verspürte der Österreicher wieder starke Schmerzen im Knie und blieb zur Pause in der Kabine. Seitdem hat Okotie keine Minute mehr gespielt - und musste tatenlos ansehen, wie der TSV 1860 immer mehr in den Abstiegsstrudel geriet. „Das ist alles andere als schön“, sagte er. „Wenn du von draußen nur mitleiden und sonst nichts tun kannst.“

Bilder: Okotie beendet Trainings-Comeback vorzeitig

Bilder: Okotie beendet Trainings-Comeback vorzeitig

Dass ihm mittlerweile ein anderer die Führung in der Torschützenliste entrissen hat - ausgerechnet auch noch ein Bochumer -, ist wahrscheinlich für ihn leichter zu verschmerzen. Simon Terodde ist jetzt Erster mit fünfzehn Treffern, Okotie liegt mit dreizehn Toren einen Platz dahinter. Eingreifen in den Kampf um die Torjägerkrone und vor allem natürlich gegen den Abstieg will Okotie durchaus durchaus noch.

„Es wird nicht mehr lange dauern, bis ich wieder spiele“, kündigte er an. „Die Hoffnung auf den Klassenerhalt ist ohnehin groß bei mir. Wir haben doch noch alles in eigener Hand. Als Fünfzehnter!“

Damit das so bleibt, müssen gegen Bochum unbedingt drei Punkte her, denn, so Torsten Fröhling eindringlich: „Wir können doch nicht immer nur drauf hoffen, dass alle anderen auch verlieren, und alles so bleibt, wie es ist…“

tz

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Auf diesen Positionen müssen die Löwen nachbessern
Auf diesen Positionen müssen die Löwen nachbessern
Tor, Abwehr, Angriff: So schlugen sich die Löwen im Testspiel
Tor, Abwehr, Angriff: So schlugen sich die Löwen im Testspiel
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

65,00 €
Rehbockgehörn mit Strass
<center>Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

4,90 €
Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher
<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

3,95 €
Magnet mit Kuhflecken
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

12,35 €
Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Kommentare