"Sie sind müde und müssen sich erholen"

Fröhling sperrt Bedia, Sanchez und Rodri aus!

+
Torsten Fröhling gibt alles für den Klassenerhalt des TSV 1860.

München - 1860-Trainer Torsten Fröhling greift durch. Einem Bericht zufolge hat der Coach die drei Spanier Rodri, Edu Bedia und Ilie Sanchez vom Training freigestellt.

Vor dem alles entscheidenden letzten Liga-Spiel beim Karlsruher SC am Sonntag (15.30 Uhr) hat Löwen-Trainer Torsten Fröhling offenbar eine harte Maßnahme ergriffen. Wie die Bild berichtet, soll der Coach die drei Spanier Rodri (24), Edu Bedia (26) und Ilie Sanchez (24) aus dem Nachmittagstraining am Mittwoch gestrichen haben. "Sie sind müde und müssen sich erholen", sagte Fröhling dem Bericht zufolge.

"Ich werde jedem Spieler genau in die Augen blicken und sehen, wo das Feuer brennt", hatte der 48-jährige Cheftrainer angekündigt - jetzt hat er offensichtlich Nägel mit Köpfen gemacht. Aber wer kann es ihm verübeln? Das iberische Trio überzeugte zu selten auf dem Platz. Zuletzt machten zudem Sanchez und Rodri Schlagzeilen, weil sie ihre Münchner Wohnungen gekündigt hatten - und das mit in der entscheidenden Phase der Spielzeit.

Bedia kam nach seiner überstandenen, langwierigen Schambeinentzündung nicht mehr in Schwung. Es reichte für ihn nur zu einem Kurzeinsatz gegen Aue. Sanchez kam unter Torsten Fröhling kaum zum Zuge, stand einige Male nicht einmal im Kader. Rodri traf wenigstens zum wichtigen Ausgleich gegen Ahlen, überzeugen konnte er aber dennoch kaum.

Diese Maßnahme Fröhlings zeigt nun ganz klar, dass er vollen Einsatz gegen den Abstieg fordert. Ein klares Signal an seine Mannschaft. Ob Rodri, Bedia und Sanchez am Donnerstag wieder dabei sind, wird sich zeigen.

fw

Auch interessant

Meistgelesen

Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block

Kommentare