Explosion bei Konzert von Ariana Grande - NBC: Mindestens 20 Tote

Explosion bei Konzert von Ariana Grande - NBC: Mindestens 20 Tote

Erster Einsatz wohl am Samstag

Moniz: "Kagelmacher muss den Unterschied machen"

+
Gary Kagelmacher könnte am Samstag gegen Lustenau sein Debüt bei den Löwen feiern.

München - Unterschrieben ist noch nichts, doch schon jetzt freut man sich beim TSV 1860 auf die Ankunft von Gary Kagelmacher. Trainer Ricardo Moniz hält große Stücke auf ihn.

Noch ist der Deal nicht in trockenen Tüchern, doch es dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein, bis Gary Kagelmacher als neuer Löwe vorgestellt wird. Der 26-Jährige, der noch beim AS Monaco unter Vertrag steht, wird nach Informationen unserer Onlineredaktion am Montagabend in München landen und zeitnah zu den Sechzigern ins Trainingslager nachreisen. Doch die endgültige Verplichtung zieht sich noch etwas.

Trainer Ricardo Moniz freut sich aber bereits jetzt auf Kagelmacher. "Er ist ein anderer Typ als die Spieler, die wir bisher haben", sagte Moniz am Montag gegenüber der tz. "Und deshalb muss er auch den Unterschied machen. Gary muss derjenige sein, der hinten alles organisiert."

Beim Testspiel am morgigen Dienstag gegen Lokomotive Moskau (18.30 Uhr, Ramsbachstadion Walchsee) wird Kagelmacher definitiv noch nicht dabei sein. Sein Debüt im 1860-Trikot dürfte der Uruguayer somit am Samstag gegen Austria Lustenau (17.00 Uhr, Reichshofstadion Lustenau) feiern.

Neuer Abwehr-Star für 1860: Kagelmacher in Aktion

Neuer Abwehr-Star für 1860: Kagelmacher in Aktion

In Moniz' Augen hat sein künftiger Abwehr-Star große Pluspunkte im Gepäck: "Gary ist einer der an die Spitze will. Er stand ja auch schon bei Real Madrid unter Vertrag und hat dort große Trainer erlebt. Wir sind überzeugt von ihm." In seiner Zeit bei Real Madrid hatte Kagelmacher zwishcen 2007 und 2009 Kontakt mit den Übungsleitern Bernd Schuster, Juande Ramos und Manuel Pellegrini.

fw/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Letzte Chance Relegation: 1860 verliert in Heidenheim
Letzte Chance Relegation: 1860 verliert in Heidenheim
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag

Kommentare