Fröhling fordert "eine klare Linie" bei 1860

Mlapa: Gute Gespräche mit Poschner, aber ...

+
Peniel Mlapa im Jahr 2010 gegen Bielefelds Markus Bollmann.

München - Wenn Torsten Fröhling etwas überhaupt nicht leiden kann, dann das "Rumeiern". Jetzt spricht der 1860-Traner erstmals Klartext bezüglich der Vereinspolitik.

Auf dem Platz verteilt der Trainer verbale Backpfeifen für zu langes Ballhalten und ähnliche spielhemmende Verhaltensweisen, auf dem Feld der Vereinspolitik hielt sich Fröhling lange Zeit zurück. Bis Donnerstag. Nach dem geplatzten Hoogland-Transfer (Fröhling: „Wir waren zu langsam“) geht nun auch der Coach in die Offensive. „Es wäre besser für die Leistung, wenn eine klare Linie gefahren wird“, sagte Fröhling gestern im Trainingslager-Hotel „Bergknappenhof“. „Chris Schindler hat’s ja angesprochen, die Spieler wollen Klarheit haben. So ganz spurlos geht das alles hier an keinem vorbei.“ Vier Wochen vor Saisonstart (am Freitag veröffentlicht die DFL den Spielplan) steht Fröhling noch immer ohne neue Spieler da. „Wenn wir keine vier, fünf Neuzugänge bekommen, dann wird's ganz schwer in der Zweiten Liga”, gibt er zu bedenken.

Ein Kandidat für die Zweitliga­mannschaft des TSV 1860? ­Trainer ­Torsten ­Fröhling mit Aias ­Aosman von Jahn ­Regensburg.

Ein Kandidat ist Ex-1860-Stürmer Peniel Mlapa (24), der zuletzt von Gladbach nach Nürnberg ausgeliehen war. „Ich bin seit längerer Zeit in sehr guten und konstruktiven Gesprächen mit Gerhard Poschner, der vor einigen Wochen mit der Idee auf mich und meinen Berater zugekommen ist“, sagte Mlapa am Donnerstag zur tz. „Wir haben einige Vorabgespräche geführt, die wir dann aufgrund der aktuellen Situation bei 1860 aber unterbrochen haben. Wir hatten gegenseitige Vertraulichkeit vereinbart, umso verwunderlicher ist es , dass diese Informationen jetzt an die Öffentlichkeit gelangt sind.“ Mlapa steht in Gladbach noch bis 2016 unter Vertrag, hat auch Angebote aus England vorliegen. Ein Transfer zu 1860 ist seit Donnerstag nicht einfacher geworden.

Fröhling verlässt sich auf das Wort von Übergangspräsident Siegfried Schneider. „Ich habe am Mittwoch mit Herrn Schneider eine Viertelstunde telefoniert. Der Präsident hat mir zugesichert und versprochen, dass es jetzt ganz schnell geht bezüglich Transfers.” Ob den Worten demnächst Mlapa folgt?

lk

Bilder: Blut und Schweiß in Bodenmais

Bilder: Blut und Schweiß in Bodenmais

auch interessant

Meistgelesen

Der erste Löwen-Neuzugang ist Ba! Ein weiterer Spieler ist vor Ort
Der erste Löwen-Neuzugang ist Ba! Ein weiterer Spieler ist vor Ort
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Neues Parkhaus an der Allianz Arena: Platz für 1245 Autos
Neues Parkhaus an der Allianz Arena: Platz für 1245 Autos
Wintertransfers: 27 Neue, aber nur wenige Volltreffer
Wintertransfers: 27 Neue, aber nur wenige Volltreffer

Kommentare