Bilder vom Mittwoch

1860-Training: Rodri zaubert, Leonardo bricht ab

TSV 1860 München, Training
1 von 29
Schrecksekunde beim 1860-Vormittagstraining: Leonardo musste die Einheit abbrechen. Währenddessen zeigte Rodri erneut seine technischen Fähigkeiten. Die Bilder vom Mittwoch.
TSV 1860 München, Training
2 von 29
Schrecksekunde beim 1860-Vormittagstraining: Leonardo musste die Einheit abbrechen. Währenddessen zeigte Rodri erneut seine technischen Fähigkeiten. Die Bilder vom Mittwoch.
TSV 1860 München, Training
3 von 29
Schrecksekunde beim 1860-Vormittagstraining: Leonardo musste die Einheit abbrechen. Währenddessen zeigte Rodri erneut seine technischen Fähigkeiten. Die Bilder vom Mittwoch.
TSV 1860 München, Training
4 von 29
Schrecksekunde beim 1860-Vormittagstraining: Leonardo musste die Einheit abbrechen. Währenddessen zeigte Rodri erneut seine technischen Fähigkeiten. Die Bilder vom Mittwoch.
TSV 1860 München, Training
5 von 29
Schrecksekunde beim 1860-Vormittagstraining: Leonardo musste die Einheit abbrechen. Währenddessen zeigte Rodri erneut seine technischen Fähigkeiten. Die Bilder vom Mittwoch.
TSV 1860 München, Training
6 von 29
Schrecksekunde beim 1860-Vormittagstraining: Leonardo musste die Einheit abbrechen. Währenddessen zeigte Rodri erneut seine technischen Fähigkeiten. Die Bilder vom Mittwoch.
TSV 1860 München, Training
7 von 29
Schrecksekunde beim 1860-Vormittagstraining: Leonardo musste die Einheit abbrechen. Währenddessen zeigte Rodri erneut seine technischen Fähigkeiten. Die Bilder vom Mittwoch.
TSV 1860 München, Training
8 von 29
Schrecksekunde beim 1860-Vormittagstraining: Leonardo musste die Einheit abbrechen. Währenddessen zeigte Rodri erneut seine technischen Fähigkeiten. Die Bilder vom Mittwoch.

München - Schrecksekunde beim 1860-Vormittagstraining: Leonardo musste mit Schmerzen im Knie die Einheit abbrechen. Doch am Nachmittag soll er schon wieder mitmachen können.

Bei der Einheit fehlten zudem Edu Bedia (Leistenprobleme) und Rubin Okotie (Erkältung), die geschont werden sollen. Beim Sponsoren-Fototermin davor waren aber beide mit dabei. Ins Training wieder eingestiegen sind derweilen Stephan Hain und Dominik Stahl, die nach ihren Verletzungen wieder mit dem Team arbeiten können.

fw

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Löwen erkämpfen Remis in Regensburg: Vier Fünfer, ein Sechser
Löwen erkämpfen Remis in Regensburg: Vier Fünfer, ein Sechser
Sechzig verliert bei Heidenheim: Drei 4er und zwei 5er
Sechzig verliert bei Heidenheim: Drei 4er und zwei 5er

Kommentare