Vom OP-Tisch nach Karlsruhe

Vallori beim KSC - Ärzte geben grünes Licht

+
Guillermo Vallori (rechts) ist zuversichtlich für Sonntag.

München - Blitz-Comeback am Spielfeldrand für Löwe Guillermo Vallori? Einem Besuch des Verteidigers beim KSC steht laut seinen Ärzten nichts im Weg. 

Am Dienstag wurde Vallori erfolgreich wegen eines Kreuzbandrisses in der Münchner ATOS Klinik operiert. Die Operation wurde von Dr. Rembeck, dem Leiter des Zentrums für Kniechirurgie und Sporttraumatologie, zusammen mit Mannschaftsarzt Dr. Christian Mathonia vorgenommen. „Der Eingriff verlief ohne jede Komplikation. Aber ein kurzer stationärer Aufenthalt in der ATOS Klinik ist dennoch erforderlich", erklärt Dr. Rembeck.

Bis Freitag oder Samstag muss der Kapitän der Löwen noch in der Klinik bleiben. Aber der Publikumsliebling blickt schon auf das wichtige Spiel am Sonntag gegen den Karlsruher SC. "Wenn es irgendwie geht, will ich da auf Krücken hin und bei diesem so wichtigen Spiel bei der Mannschaft sein", sagte Vallori der "Bild"-Zeitung.

"Das bevorstehende Pfingstfest kann unser Patient voraussichtlich schon wieder zu Hause verbringen“, sagt Dr. Rembeck. Demnach gibt es keine ärztlichen Bedenken, dass Vallori seine Teamkollegen beim wichtigen Spiel in Karlsruhe nicht unterstützen kann.

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag

Kommentare