Urlöwen und Ex-Kapitän zieht es wieder in die Heimat

TSV 1860: Christopher Schindler wechselt zurück in die 2. Bundesliga

TSV 1860 München: Ex-Löwe Christopher Schindler wechselt von Huddersfield Town zum 1. FC Nürnberg.
+
TSV 1860 München: Ex-Löwe Christopher Schindler wechselt von Huddersfield Town zum 1. FC Nürnberg.

Christopher Schindler, ehemaliger Kapitän des TSV 1860 München, wechselt von Huddersfield Town zurück nach Deutschland zum 1. FC Nürnberg in die 2. Bundesliga.

München - Der Traum des TSV 1860 München von der Rückkehr in die 2. Bundesliga* lebt trotz des 1:1-Unentschiedens am Wochenende gegen Wehen Wiesbaden weiterhin. Zwei Runden vor Schluss stehen die Löwen punktgleich mit dem FC Ingolstadt, gegen den es am letzten Spieltag vermutlich im Showdown um den Aufstieg geht, auf Relegationsplatz drei. Nur zwei Punkte sind es auf Hansa Rostock und den ersten direkten Aufstiegsplatz. Sollte die Mannschaft von Trainer Michael Köllner tatsächlich den Aufstieg in Deutschlands zweithöchste Spielklasse schaffen, wird es zum Duell mit einem Ex-Kapitän und Ur-Löwen kommen. Denn Christopher Schindler, von 1999 bis 2016 beim TSV 1860, wechselt zur neuen Saison zurück nach Deutschland. Der 1. FC Nürnberg hat am Dienstag die Verpflichtung des 31-Jährigen vermeldet. Der Vertrag des gebürtigen Münchners bei Huddersfield Town läuft zum Saisonende aus.

„Wir freuen uns, mit Christopher einen erfahrenen und stabilen Innenverteidiger für uns gewonnen zu haben, der auch aufgrund seiner Mentalität eine Führungsposition in unserer jungen Mannschaft einnehmen soll“, kommentierte Dieter Hecking, Vorstand Sport des 1. FC Nürnberg, die Verpflichtung des Ex-Löwen. 

Christopher Schindler über Wechsel zum 1. FC Nürnberg: „Es ist schön, zurück in die Heimat zu kommen“

Schindler selbst sagt: „In den Gesprächen mit den Club-Verantwortlichen ist mir schnell deutlich geworden, dass alles dafür getan wird, um in Nürnberg guten und erfolgreichen Fußball zu spielen. Dazu möchte ich gern beitragen. Ich freue mich gemeinsam mit meiner ganzen Familie auf meine neue Aufgabe beim Club. Ich habe meine gesamte Karriere in Vereinen mit einer großen und mächtigen Tradition gespielt und es reizt mich, dass ich nun beim 1. FC Nürnberg genau daran anknüpfen kann. Es ist schön, nach einer aufregenden und tollen Zeit in Huddersfield zurück in die Heimat zu kommen.“ 

Schindler kam 1999 vom FC Perlach in die Jugend des TSV 1860. Nach 17 Jahren und 166 Spielen in der 2. Bundesliga und dem DFB-Pokal für die Löwen wechselte er 2016 zum englischen Zweitligisten Huddersfield Town und feierte dort unter anderem den zwischenzeitlichen Aufstieg in die Premier League*. Aufgrund einer Knieverletzung absolvierte der ehemalige deutsche Juniorennationalspieler in der laufenden Saison nur 12 Einsätze in der Championship und trainiert derzeit nur individuell. 

(Alexander Nikel)

*tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare