Alle Spiele der Löwen im Überblick

3. Liga 2018/2019 live im TV und im Live-Stream: So funktioniert es 

+
Am 28. Juli geht es für die Löwen in der 3. Liga los.  

Die neue Saison der 3. Liga mit Aufsteiger TSV 1860 München steht an und ist live im TV und im Live-Stream zu sehen. Hier bekommen Sie alle TV-Infos und den Überblick über alle Partien der Löwen.

München - Der TSV 1860 München ist zurück im Profi-Fußball und feierte am 28. Juli den Auftakt in die Drittliga-Saison 2018/2019 mit einem echten Kracher-Spiel gegen die „Roten Teufel“ aus Kaiserslautern. Offiziell eingeläutet wurde die 3. Liga jedoch bereits am 27. Juli mit dem Eröffnungsmatch zwischen Eintracht Braunschweig und dem Karlsruher SC.

Mit zahlreichen ehemaligen Bundesliga-Vereinen wie den Löwen, Braunschweig, Kaiserslautern, Karlsruhe und Cottbus dürfen sich Fans und Zuschauer nicht nur auf eine qualitativ hochwertige Spielzeit in den Stadien freuen. Alle Partien der 3. Liga werden nämlich auch im TV und im Live-Stream zu sehen sein, teils sogar im Free-TV - bei uns bekommen Sie alle wichtigen Infos zur TV-Übertragung.

3. Liga live im TV und Live-Stream: Die wichtigsten Termine im Überblick

  • Der erste Spieltag der neuen Drittliga-Saison geht vom 27. Juli bis zum 30. Juli 2018 über die Bühne. Dem 20. Spieltag folgt eine fünfwöchige Winterpause - weiter geht es am 25. Januar mit dem 21. Spieltag.
  • Zusätzlich ruht der Spielbetrieb der 3. Liga am 8./9. September, 13./14. Oktober und 18./19. November wegen Länderspielterminen, vom 17. bis 20. August gibt es zudem eine Pause wegen der ersten Runde des DFB-Pokals.
  • Während der Saison sind insgesamt drei Englische Wochen terminiert: Diese finden am 7./8. August,  25./26. September und 12./13. März statt.
  • Am 18. Mai 2019 bricht der 38. und damit letzte Spieltag der 3. Liga an - wie bereits am vorletzten Spieltag werden dann alle Partien um 13.30 Uhr angepfiffen.

3. Liga live im TV und Live-Stream: Neuerungen bei den Anstoßzeiten

Neben den üblichen Anstoßzeiten am Samstag/Sonntag um 14 Uhr und Freitag um 19 Uhr, kommen zwei Änderungen hinzu: So erfolgt zukünftig auch am Sonntag um 14 Uhr und am Montag um 19 Uhr der Anpfiff in der 3. Liga.

Ganz allgemein müssen sich die Zuschauer an ein neues Spieltagsformat gewöhnen, da der Montag in der Spielzeit 2018/19 als regulärer Spieltag eingeführt wird. Lediglich vor den drei Englischen Wochen, an Weihnachten und an den letzten beiden Spieltagen entfällt die Partie am Montag.

Die Anstoßzeiten im Überblick:

Anstoßzeiten an regulären Spieltagen

Freitag

Ein Spiel um 19 Uhr

Samstag

Sechs Spiele um 14 Uhr

Sonntag

Ein Spiel um 13 Uhr und ein Spiel um 14 Uhr

Montag

Ein Spiel um 19 Uhr

Alle Spiele der 3. Liga live im TV und im Live-Stream

Bereits vergangene Saison gab es alle 380 Partien der 3. Liga live im TV und im Live-Stream zu sehen - die Telekom hatte sich vor der Saison 2017/2018 die Übertragungsrechte gesichert. Auch diese Spielzeit sind alle Spiele der dritthöchsten deutschen Spielklasse bei der Telekom zuhause. Dabei gibt es mehrere Optionen, um die 3. Liga im TV verfolgen zu können. Hier der Überblick: 

  • Wer Telekom-Kunde ist und den Tarif „EntertainTV“ gekoppelt mit einem Internet- und Festnetz-Anschluss gebucht hat, kann alle 380 Partien der 3. Liga dauerhaft für lau genießen.
  • Festnetz- und Mobilfunk-Kunden bekommen die 3. Liga für zwei Jahre kostenfrei in ihre Flimmerkiste. Nach 24 Monaten Vertragslaufzeit werden dann 4,95 Euro pro Monat fällig - das Angebot kann dann jedoch auch monatlich gekündigt werden.
  • Doch keine Sorge, auch wenn Sie kein Vertrag bei der Telekom abgeschlossen haben, können Sie die 3. Liga live im TV und Live-Stream verfolgen. Der Abschluss eines Jahres-Abos kostet 9,95 Euro pro Monat (Mindestlaufzeit beträgt 12 Monate und Kündigungsfrist von einem Monat) - der Preis eines Monats-Abo liegt bei 14,95 Euro (kann jeweils am Monatsende gekündigt werden).

Alle Spiele der 3. Liga live im TV und im Live-Stream via Telekom Sport mit Sky Sport Kompakt

Wer sich neben der 3. Liga sportlich noch breiter aufstellen will und Lust auf Champions League, Bundesliga und Eishockey hat, der kann sich auf ein besonderes Angebot freuen. Denn als Telekom-Kunde haben Sie die Möglichkeit, das Gesamtpaket (also Telekom Sport mit Sky Sport Kompakt Paket) zu buchen. Enthalten sind in diesem Angebot unter anderem folgende Inhalte:

Fußball-Bundesliga

UEFA Champions League

DKB Handball-Bundesliga

Alle Spiele der 3. Liga

Top-Spiele der Allianz Frauen-Bundesliga

Alle Spiele der Deutschen Eishockey Liga

Alle Spiele der easyCredit Basketball-Bundesliga

Alle Spiele der Deutschen Eishockey Liga

FC Bayern.tv live - 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche

Top-Fights aus Boxen

Mixed Martial Arts

Kickboxen u.v.m.

Der Preis beläuft sich auf 9,95 Euro pro Monat (die ersten drei Monate sind kostenlos). Zubuchbar ist das Angebot für Festnetz-, Mobilfunk- und MagentaEINS-Kunden. Wer noch kein Telekom-Kunde ist, kann natürlich einen Festnetz- oder Mobilfunk-Vertrag neu abschließen und hier das Telekom Sport Paket dazubuchen (Partnerlink).

Empfangen werden kann Telekom Sport direkt auf dem TV-Gerät via Google Chromecast, Samsung Smart TV, Apple AirPlay oder Amazon Fire TV.

Wer Laptop oder Computer nutzt, kann den Live-Stream auf der Website nutzen. Für das Smartphone oder Tablet bietet sich der Download der Telekom-Sport-App im iTunes-Store oder Google-Play-Store an.

Als bestehender Telekom-Kunde mit Entertain/EntertainTV und Entertain Comfort Sat finden Sie Telekom Sport ab den Kanal 301 bzw. 9301.

Hinweis: Mobilfunkkunden steht nur die Variante Laptop und Computer zur Verfügung.

Ausgewählte Spiele der 3. Liga live im Free-TV und im Live-Stream

Die Löwen und die anderen Drittliga-Vereine gibt es kommende Spielzeit jedoch auch im Free-TV zu sehen. Die ARD deckt mit ihren dritten Programmen mindestens zwei Partien pro Spieltag (maximal 86 Spiele) ab und zeigt diese im frei empfangbaren Fernsehen. Ein parallel laufender Live-Stream der ARD wird ebenfalls verfügbar sein.

TSV 1860 München gegen 1. FC Kaiserslautern: 3. Liga live im TV und im Live-Stream   

Sechzig-Fans können sich jedoch gleich zu Beginn der Spielzeit auf ein echtes TV-Schmankerl freuen, denn der Saison-Auftakt gegen den 1. FC Kaiserslautern wird am Samstag, 28. Juli, ab 14 Uhr live in der ARD und im ARD-Live-Stream zu sehen sein. Damit hat sich das Erste gegen den Eröffnungs-Kick zwischen Eintracht Braunschweig und dem Karlsruher SC entschieden. Die Löwen-Fans freut‘s!

Bitte recht freundlich! Die besten Schnappschüsse vom 1860-Team-Fotoshooting 2018/19

TSV 1860 München, Mannschaftsfoto 2018/19
Bitte lächeln: Die Löwen-Truppe posiert für das Mannschaftsfoto 2018/19. © Christina Pahnke / sampics / sampics
TSV 1860 München, Mannschaftsfoto 2018/19
Bitte lächeln: Die Löwen-Truppe posiert für das Mannschaftsfoto 2018/19. © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
TSV 1860 München, Mannschaftsfoto 2018/19
Bitte lächeln: Die Löwen-Truppe posiert für das Mannschaftsfoto 2018/19. © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
TSV 1860 München, Mannschaftsfoto 2018/19
Bitte lächeln: Die Löwen-Truppe posiert für das Mannschaftsfoto 2018/19. © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
TSV 1860 München, Mannschaftsfoto 2018/19
Bitte lächeln: Die Löwen-Truppe posiert für das Mannschaftsfoto 2018/19. © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
TSV 1860 München, Mannschaftsfoto 2018/19
Bitte lächeln: Die Löwen-Truppe posiert für das Mannschaftsfoto 2018/19. © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
TSV 1860 München, Mannschaftsfoto 2018/19
Bitte lächeln: Die Löwen-Truppe posiert für das Mannschaftsfoto 2018/19. © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
TSV 1860 München, Mannschaftsfoto 2018/19
Bitte lächeln: Die Löwen-Truppe posiert für das Mannschaftsfoto 2018/19. © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
TSV 1860 München, Mannschaftsfoto 2018/19
Bitte lächeln: Die Löwen-Truppe posiert für das Mannschaftsfoto 2018/19. © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
TSV 1860 München, Mannschaftsfoto 2018/19
Bitte lächeln: Die Löwen-Truppe posiert für das Mannschaftsfoto 2018/19. © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
TSV 1860 München, Mannschaftsfoto 2018/19
Bitte lächeln: Die Löwen-Truppe posiert für das Mannschaftsfoto 2018/19. © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
TSV 1860 München, Mannschaftsfoto 2018/19
Bitte lächeln: Die Löwen-Truppe posiert für das Mannschaftsfoto 2018/19. © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
TSV 1860 München, Mannschaftsfoto 2018/19
Bitte lächeln: Die Löwen-Truppe posiert für das Mannschaftsfoto 2018/19. © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
TSV 1860 München, Mannschaftsfoto 2018/19
Bitte lächeln: Die Löwen-Truppe posiert für das Mannschaftsfoto 2018/19. © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
TSV 1860 München, Mannschaftsfoto 2018/19
Bitte lächeln: Die Löwen-Truppe posiert für das Mannschaftsfoto 2018/19. © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
TSV 1860 München, Mannschaftsfoto 2018/19
Bitte lächeln: Die Löwen-Truppe posiert für das Mannschaftsfoto 2018/19. © Christina Pahnke / sampics / sampics
TSV 1860 München, Mannschaftsfoto 2018/19
Bitte lächeln: Die Löwen-Truppe posiert für das Mannschaftsfoto 2018/19. © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
TSV 1860 München, Mannschaftsfoto 2018/19
Bitte lächeln: Die Löwen-Truppe posiert für das Mannschaftsfoto 2018/19. © Christina Pahnke / sampics / sa mpics

Spielplan 2018/19 des TSV 1860: Die Spiele in der 3. Liga bis zur Winterpause

Zudem hat der DFB bereits die ersten Drittliga-Spieltage der Löwen terminiert. Hier gibt es den Überblick: 

Spiel

Heim

Auswärts

Datum

Uhrzeit

1. 

1. FC Kaiserslautern

-

TSV 1860 München

Sa, 28.07.

1:0,

live in der ARD

2. 

TSV 1860 München

-

Sporftreunde Lotte

Sa, 04.08.

5:1,

live im WDR

3. 

VfL Osnabrück

-

TSV 1860 München

Mi, 08.08.

2:2

4. 

TSV 1860 München

-

KFC Uerdingen

So, 12.08.

0:1

5. 

VfR Aalen

-

TSV 1860 München

Sa, 25.08.

1:4

6. 

TSV 1860 München

-

Energie Cottbus

Fr, 31.08.

2:0

7. 

Hansa Rostock

-

TSV 1860 München

Sa, 15.09.

2:2

8. 

TSV 1860 München

-

SV Wehen Wiesbaden

Sa, 22.09.

1:2

9. 

SpVgg Unterhaching

-

TSV 1860 München

Mi, 26.09.

1:1

10. 

TSV 1860 München

-

Würzburger Kickers

Mo, 01.10.

1:1

11. 

SV Meppen

-

TSV 1860 München

So., 07.10.

1:0

12. 

TSV 1860 München

-

Eintracht Braunschweig

Sa, 20.10.

2:0

13. 

TSV 1860 München

-

SG Sonnenhof Großaspach

So, 28.10.

2:2

14. 

Preußen Münster

-

TSV 1860 München

Sa, 03.11.

0:0

15. 

TSV 1860 München

-

Hallescher FC

Sa, 10.11.

1:1

16. 

Karlsruher SC

-

TSV 1860 München

So, 25.11.

17. 

TSV 1860 München

-

FSV Zwickau

Sa, 01.12.

18. 

Fortuna Köln

-

TSV 1860 München

Sa, 08.12.

19. 

TSV 1860 München

-

FC Carl Zeiss Jena

So, 16.12.

20. 

TSV 1860 München

-

1. FC Kaiserslautern

Sa, 22.12.

Spielplan des TSV 1860 München: So geht es nach der Winterpause weiter

Spiel

Heim

Auswärts

Datum

Uhrzeit

21. 

Sportfreunde Lotte

-

TSV 1860 München

Fr, 25.01.

22. 

TSV 1860 München

-

VfL Osnabrück

Sa, 02.02.

23. 

KFC Uerdingen

-

TSV 1860 München

Sa, 09.02.

24. 

TSV 1860 München

-

VfR Aalen

15. bis 18.02.

25. 

Energie Cottbus

-

TSV 1860 München

22. bis 25.02.

26. 

TSV 1860 München

-

Hansa Rostock

01. bis 04.03.

27. 

SV Wehen Wiesbaden

-

TSV 1860 München

8. bis 10.03.

28. 

TSV 1860 München

-

SpVgg Unterhaching

12./13.03.

29. 

Würzburger Kickers

-

TSV 1860 München

15. bis 18.03.

30. 

TSV 1860 München

-

SV Meppen

22. bis 25.03.

31. 

Eintracht Braunschweig

-

TSV 1860 München

29.03. bis 01.04

32. 

SG Sonnenhof Großaspach

-

TSV 1860 München

05. bis 08.04.

33. 

TSV 1860 München

-

Preußen Münster

12. bis 15.04.

34. 

Hallescher FC

-

TSV 1860 München

20. bis 22.04.

35. 

TSV 1860 München

-

Karlsruher SC

26. bis 29.04.

36. 

FSV Zwickau

-

TSV 1860 München

03. bis 05.05.

37. 

TSV 1860 München

-

Fortuna Köln

Sa, 11.05.

13.30 Uhr

38. 

FC Carl Zeiss Jena

-

TSV 1860 München

Sa, 18.05. 

13.30 Uhr

kus

Auch interessant

Meistgelesen

TSV 1860: Ismaik ruft zum Fanaufstand auf - neuer Trainer schon im Anflug?
TSV 1860: Ismaik ruft zum Fanaufstand auf - neuer Trainer schon im Anflug?
Ticker: Beers Löwen verschenken fast den Sieg  - emotionale Geste von Mölders
Ticker: Beers Löwen verschenken fast den Sieg  - emotionale Geste von Mölders
1860 sucht Bierofka-Nachfolger: Löwen-Legende fordert Ex-Bayern-Trainer
1860 sucht Bierofka-Nachfolger: Löwen-Legende fordert Ex-Bayern-Trainer
„Wie soll Köllner das schaffen?“ - Ringlstetter resigniert bei Löwen-Trainer
„Wie soll Köllner das schaffen?“ - Ringlstetter resigniert bei Löwen-Trainer

Kommentare