Terminkollision für die Löwen

60-Relegation im Grünwalder? So wollen die Löwen vorgehen

+
Der TSV 1860 München hofft sein Relegationsspiel im Grünwalder austragen zu können.

Geplant ist, dass der TSV 1860 München sein mögliches Relegationsspiel im Grünwalder Stadion austrägt. So wollen die Löwen das nun finalisieren.

München - Eigentlich können sich die Löwen ja freuen. In der (wahrscheinlichen) Relegation hat 1860 den Vorteil, das Rückspiel am 27. Mai zu Hause austragen zu können. Blöd nur, dass die Damen des FC Bayern am gleichen Tag gegen den VfL Wolfsburg spielen. Und das wollen sie im Grünwalder tun – so ist es geplant.

Fakt ist, dass die Damen eigentlich das Vorrecht haben, im Grünwalder Stadion zu spielen. Da es der vorletzte Spieltag in der Bundesliga ist, kann das Spiel auch nicht verschoben werden, da alle Spiele zeitgleich stattfinden müssen. Bayern wollte sich nicht dazu äußern. Wie die tz erfuhr, sollen in dieser Woche Gespräche über das Problem an der Säbener Straße stattfinden.

„Das Ganze liegt jetzt beim DFB, der darum gebeten hat, die Hauptkoordination in dieser Sache zu übernehmen“, sagt Löwen-Geschäftsführer Michael Scharold zur tz. „Ich möchte der Entscheidung des DFB nicht vorgreifen, aber ich denke, es ist unser gutes Recht, unser Heimrecht im Grünwalder Stadion auch wahrzunehmen. Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass es eine andere Lösung gibt, falls wir uns endgültig für die Relegation qualifizieren sollten. Wir kennen diese Problematik schon länger und werden für alle Eventualitäten gerüstet sein. Es gibt verschiedene Möglichkeiten – eine davon ist sicher eine Terminverlegung.“ DFB-Vizepräsident Rainer Koch kehrte erst am Montag von seinem Urlaub zurück. Er bestätigt gegenüber unserer Zeitung, dass die Zuständigkeit beim DFB liegt. „An Spekulationen möchte ich mich nicht beteiligen“, so Koch. „Ich bin aber überzeugt davon, dass wir am Ende eine gute Lösung finden.“

Relegation im Grünwalder? Die Stadt schweigt

Die Stadt, der das Grünwalder gehört, wollte zur Problematik nicht viel sagen. „Die Situation am 27. Mai ist dem Referat für Bildung und Sport und den nutzenden Vereinen bekannt. Das RBS wird sich hier natürlich einbringen, etwa, was die Terminierung angeht“, antwortete eine Sprecherin auf Nachfrage.

Lesen Sie zudem auch: Der Nächste, bitte! Löwen wohl mit weiterem Neuzugang

Und: Es könnte durchaus sein, dass an dem Tag noch ein drittes Spiel stattfindet. In der A-Jugend-Bundesliga liegen die Bayern fünf Punkte hinter Hoffenheim, haben aber ein Spiel weniger. Sollte der Nachwuchs des Rekordmeisters das Finale erreichen, hätten sie Heimrecht – an besagtem Termin.

Wo sollen die Mannschaften alle spielen? Der Bayern Campus ist eine Option – im Gegensatz zur Allianz Arena. Die wird ab dem 14. Mai umgebaut. Auch bei den anderen Stätten schaut es nicht gut aus. „Leider können wir das Olympiastadion an diesem Tag nicht zur Verfügung stellen. Draußen auf dem Coubertinplatz sind E-Bike-Days, drinnen im Stadion steht alles im Zeichen eines 24-Stunden-Mountainbikerennens – mit Fahrerlager und allem, was dazugehört“, sagt Tobias Kohler vom Olympiapark. Und was ist mit Unterhaching? Dort klingt es schon etwas besser. „Ich bin grundsätzlich offen für alle Dinge, weil ich der Meinung bin, dass sich Vereine aus der Region immer gegenseitig helfen sollten“, sagt Präsident Manfred Schwabl, betont aber auch: „Es kommt halt auf den Zeitpunkt an, wann eine Sache reinpasst und wann nicht. Auf gut Deutsch: Man muss den Einzelfall prüfen, ob das dann auch umsetzbar ist. Dazu kommt, dass die Osttribüne im Sportpark gesperrt ist und aktuell nur 10 000 Zuschauer reinpassen. Ich denke, das würde für die Löwen in der momentanen Situation wenig Sinn machen.“ 

ulk, ffu

Auch interessant

Meistgelesen

Ticker: 1860 liefert sich wilden Fight mit Uerdingen - Großer Kampf in Unterzahl
Ticker: 1860 liefert sich wilden Fight mit Uerdingen - Großer Kampf in Unterzahl
Pokalheld Hiller wird auf Händen getragen
Pokalheld Hiller wird auf Händen getragen
„Geht mir auf den Sack“ - Löwen-Stürmer kündigt Karriereende an
„Geht mir auf den Sack“ - Löwen-Stürmer kündigt Karriereende an
Ohne Effe gegen Effe? Bekiroglu-Ausfall gegen Uerdingen droht
Ohne Effe gegen Effe? Bekiroglu-Ausfall gegen Uerdingen droht

Kommentare