Mit Dynamo schaltete er Leipzig aus

Beinahe-Löwe Aosman wünscht sich 1860 als Pokal-Gegner

+
Aias Aosman feiert seinen entscheidenden Treffer im Elfmeterschießen gegen RB Leipzig.

Dresden/München - Gegen wen der TSV 1860 in der 2. Runde im DFB-Pokal antreten muss, entscheidet sich am Freitag. Ein alter Bekannter wünscht sich Sechzig als Gegner.

Erinnern Sie sich noch an Aias Aosman? Der 23-jährige Stürmer durfte sich im Sommer 2015 zu Beginn der Saisonvorbereitung beim TSV 1860 zeigen, sich präsentieren und für einen Vertrag bewerben. Der deutsch-syrische Kicker gefiel, traf im Testspiel gegen seinen alten Verein Jahn Regensburg sogar - zog dann aber einen Wechsel zu Dynamo Dresden in die 3. Liga vor.

"Mir hat das alles zu lange gedauert", sagte er damals. Der damalige Löwen-Trainer Torsten Fröhling hätte ihn gerne behalten. Aosman ging nach Sachsen - und stieg mit Dynamo in die 2. Liga auf. In 33 Spielen erzielte er fünf Tore und bereitete weitere fünf vor.

Mit Dynamo Dresden steht Aias Aosman nach dem 7:6 n.E. über RB Leipzig (im Elfmeterschießen verwandelte er den entscheidenden Strafstoß) in der 2. Runde des DFB-Pokals - und da würde er gerne gegen Sechzig spielen, das den KSC mit 2:1 ausschaltete.

"Gegen Arminia Bielefeld, 1860 München oder St. Pauli hätte ich Bock zu spielen", sagte der 23-Jährige im Interview mit der Welt. "Und da könnten wir auch bestehen. Auch wenn wir mit den Fans und der ganzen Stadt im Rücken eine Macht sind, würde ich gegen Bayern oder Dortmund nicht gerne spielen wollen. Die sind so stark."

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Meistgelesen

Zwei Löwen fehlen angeschlagen - fallen sie gegen Buchbach aus?
Zwei Löwen fehlen angeschlagen - fallen sie gegen Buchbach aus?
Marinkovic: „1860 ist eine große Mannschaft – wer will da nicht hin?“
Marinkovic: „1860 ist eine große Mannschaft – wer will da nicht hin?“
Weber verrät: Relegation ist bereits Thema in der Löwen-Kabine
Weber verrät: Relegation ist bereits Thema in der Löwen-Kabine
Bierofka und Buchbach: Da war doch was
Bierofka und Buchbach: Da war doch was

Kommentare