Aufsichtsrat entscheidet über Löwen-Zukunft

Aufsichtsratssitzung steht an: Wie viel rückt Ismaik raus?

+
Ismaik und Stimoniaris versprachen eine Finanzspritze.

Am Mittwoch findet die Aufsichtsratssitzung des TSV 1860 München statt. Sie könnte entscheidend sein für die sportliche Zukunft der Löwen.

München - Am Mittwoch gehen die Blicke der Löwen-Fans in den Münchner Norden. Am Abend steht auf dem Gelände von MAN die Aufsichtsratssitzung an. Daniel Bierofka war bei der letzten Sitzung dabei – heute wird er ihr fernbleiben. „Es gibt für mich nur Saarbrücken – alles andere interessiert mich in den nächsten eineinhalb Wochen nicht“, sagt ­Bierofka gegenüber der tz. Dann soll aus seiner Sicht bestenfalls der Aufstieg in die dritte Liga feststehen. 

Lesen Sie zudem auch:  Manege frei für den Löwen-Zirkus! Wir ziehen Jahres-Bilanz

„Wir können erst alles regeln, wenn wir wissen, in welcher Liga wir spielen“, sagt Bierofka. „Viele Spieler können es sich abhängig von der Liga vorstellen, bei uns zu spielen.“ Es ist kein Geheimnis, dass der Trainer bei einem Aufstieg gerne seinen Kader mit einigen Hochkarätern verstärken möchte. Manuel Schäffler (Wehen Wiesbaden), Stephan Fürstner (Union Berlin) und Stefan Lex (FC Ingolstadt) sind nach Informationen der tz ein heißes Thema bei einem Aufstieg. „Das sind Spieler, mit denen wir uns beschäftigen“, bestätigt Bierofka. 

Vielleicht interessiert Sie auch das: Statt Balotelli - BVB ist heiß auf diesen Ex-Löwen

Damit diese Transfers realistisch werden, braucht es nicht nur den Aufstieg, sondern wahrscheinlich auch viel Geld. Nach dem Vorstoß von Hasan Ismaiks Statthalter Saki Stimoniaris sind die Erwartungen an das Treffen des Gremiums groß. „Wir stellen ein zusätzliches Budget zur Verfügung, damit einerseits die Verträge des Trainerteams verlängert werden können, andererseits aber auch die Mannschaft die notwendigen zusätzlichen Verstärkungen bekommt – unabhängig von der Spielklasse“, so Stimoniaris. 

Es ist jedoch zu erwarten, dass der Investor seine Finanzspritze an Forderungen knüpft. Welche das sein werden, wusste gestern nach tz-Informationen aufseiten des e.V. niemand. Die Sitzung ist auf sechs Stunden angesetzt.

Florian Fusssek

Auch interessant

Meistgelesen

Ticker: Löwen gegen Bielefeld teils spielbestimmend - werden aber eiskalt erwischt
Ticker: Löwen gegen Bielefeld teils spielbestimmend - werden aber eiskalt erwischt
Löwen trainieren in der warmen Sonne, daheim gibt‘s kalten Krieg
Löwen trainieren in der warmen Sonne, daheim gibt‘s kalten Krieg
Ohne Grimaldi: Münchner Löwen reisen ins sonnige Spanien
Ohne Grimaldi: Münchner Löwen reisen ins sonnige Spanien
Ex-Löwe prügelt auf Buben ein: Ismaiks ehemalige rechte Hand muss zahlen
Ex-Löwe prügelt auf Buben ein: Ismaiks ehemalige rechte Hand muss zahlen

Kommentare