Der "Aufstiegsmacher": Funkels Karriere in Bildern

1 von 8
Am Sonntag um 14 Uhr wurde Friedhelm Funkel in einer Pressekonferenz in Münchner "Rilano Hotel" als Löwen-Coach vorgestellt. Der 59-Jährige soll 1860 München in die erste Liga führen. Und Aufstiegserfahrung hat er genug, wie seine Karriere beweist.
2 von 8
Seine erfolgreichste Zeit als Spieler und Trainer erlebte Funkel bei Bayer 05 Uerdingen. Mit dem mittlerweile Regionalligisten holte Funkel 1985 sogar den DFB-Pokal. Sein einziger Titel im Profi-Bereich.
3 von 8
Als Trainer schaffte er es, Uerdingen in die Bundesliga zu führen. Sowohl 1992 als auch 1994 gelang ihm der Aufstieg.
4 von 8
Anschließend ging er von 1996 bis 2000 nach Duisburg, wo er 1998 im DFB-Pokalfinale gegen den FC Bayern verlor und die Zebras ebenfalls den Sprung in die höchste deutsche Liga schaffte.
5 von 8
Sein vierter Aufstieg folgte dann 2003 beim 1. FC Köln. Bei den Geißböcken war Funkel jedoch nur ein Jahr.
6 von 8
Seine nächste und mitunter längste Trainerzeit verbrachte der gebürtige Neusser bei Eintracht Frankfurt. Mit den Hessen schaffte er 2005 - natürlich - auch den Aufstieg.
7 von 8
Nach einem kurzen Intermezzo bei Hertha BSC, ging es für den ausgebildeten Großhandelskaufmann wieder zurück in den Westen ins Ruhrgebiet. Dort sollte er den VfL Bochum in die erste Liga führen, allerdings blieb Funkel nur ein Jahr ...
8 von 8
... und übernahm anschließend den mittlerweile insolventen Traditionsverein Alemannia Aachen. Auch dort verlief die Saison nicht nach Wunsch, weshalb sich die Schwarz-Gelben schon bald wieder von Funkel trennten. Jetzt versucht er sein Glück also in München.

Der Aufstiegsmacher: Funkels Karriere in Bildern

Auch interessant

Meistgesehen

Eiskalt! Der FCA bestraft kämpfende Löwen vor Rekordkulisse - Keine Note 1 oder 2 
Eiskalt! Der FCA bestraft kämpfende Löwen vor Rekordkulisse - Keine Note 1 oder 2 

Kommentare