Mögliche Erweiterung im Winter

Ausbau des Grünwalder Stadions? Reiter macht den Löwen Hoffnung

+
Dieter Reiter zu Gast bei einem Heimspiel des TSV 1860.

Mit dem Grünwalder Stadion haben die Fans des TSV 1860 endlich wieder eine sportliche Heimat gefunden. Wenn es nach Oberbürgermeister Dieter Reiter geht, sollen sich bei den Heimspielen des Regionalligisten schon bald noch mehr Zuschauer einfinden.

München - Es ist ein Planspiel, das die Herzen vieler Löwen-Anhänger höher schlagen lassen dürfte. Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter hat angekündigt, die Kapazität des Grünwalder Stadions zu erhöhen - womöglich schon in der kommenden Winterpause, wie die Abendzeitung berichtet. 

Wenn ein bekennender Anhänger des FC Bayern bei einem Heimspiel des TSV 1860 das Wort ergreift, ist normalerweise mit wenig Begeisterung zu rechnen. Als Dieter Reiter bei der Partie gegen die SpVgg Oberfranken Bayreuth begrüßt wurde, reagierten die Fans dann auch mit einem gellenden Pfeifkonzert. Inhaltlich dürfte der Sozialdemokrat in diesem Fall jedoch auch seine härtesten Kritiker überzeugt haben.

15.000 Schlachtenbummler im Grünwalder Stadion?

„Im Haushalt sind Mittel vorhanden, das wollen wir uns für die tollen Fans leisten und auch für die junge und aufstrebende Mannschaft der Sechziger“, verkündete der Oberbürgermeister seine Pläne für den Ausbau des Grünwalder Stadions. Derzeit sind es 12.500 Zuschauer, die der TSV 1860 zu seinen Heimspielen begrüßen darf. Wenn es nach Reiter geht, sollen schon zur Winterpause 2500 zusätzliche Plätze geschaffen werden. Im Idealfall könnte die Bierofka-Elf also beim Heimspiel gegen den SV Seligenporten schon von 15.000 Schlachtenbummlern angefeuert werden.

In der kommenden Woche möchte der OB das Gespräch mit der Sportamtsleitung suchen. Dann soll geklärt werden, ob der derzeit nicht belegte Tribünenbereich neben der Stehhalle wieder für die Anhänger freigegeben werden kann. In der Vergangenheit hatten Bedenken bezüglich der Statik für Probleme gesorgt. Nun soll durch eine umfassende Betonierung nachgeholfen werden - ob derartige Arbeiten allerdings im Winter durchgeführt werden können, ergeben erst Gespräche mit Fachleuten. 

Dass das Grünwalder Stadion spätestens bei einem Aufstieg des TSV 1860 in die 3. Liga an seine Grenzen stoßen würde, ist wenig umstritten. Ob dann ein weiterer Ausbau möglich wäre? „Mehr Zuschauer sind nicht nur eine Lärmschutzproblematik. Wir müssen uns innerhalb der bestehenden Baugenehmigung bewegen“, dämpft Reiter allzu überhöhte Erwartungen der euphorischen Anhängerschaft. 

lks

Auch interessant

Meistgelesen

Löwen-Hammer: NLZ-Chef Schellenberg vor dem Aus
Löwen-Hammer: NLZ-Chef Schellenberg vor dem Aus
Verstärkung für die 1860-Abwehr? Das sind die Kandidaten aus der Regionalliga
Verstärkung für die 1860-Abwehr? Das sind die Kandidaten aus der Regionalliga
Löwen bestätigen Vertragsauflösung mit NLZ-Chef Schellenberg
Löwen bestätigen Vertragsauflösung mit NLZ-Chef Schellenberg
Blamage vor DFB-Bundestag: Regionalliga-Reform vorerst gescheitert
Blamage vor DFB-Bundestag: Regionalliga-Reform vorerst gescheitert

Kommentare