Gehälter-Limit bei Brisbane Roar

In Australien gäbe es für Lauth einen "Salary Cap"

+

München - Benny Lauth soll ja bekanntlich vor einem Wechsel nach Brisbane in die australische Liga stehen. Dort verdient man aber erst richtig gut, wenn man ein Star ist - so wie Thomas Broich.

Mit 32 Jahren wagt Benny Lauth offenbar noch mal einen Neuanfang, und zwar weit weg - genauer gesagt, 15 982 Kilometer Luftlinie entfernt an der Nordostküste Australiens. Wie Sport1 berichtet, steht der Ex-Nationalspieler, dessen Vertrag beim TSV 1860 nicht mehr verlängert wurde, vor einem Wechsel zum Erstligisten Brisbane Roar. Lauth soll sich in München mit Thomas Broich (Unterhaching, Burghausen, Gladbach, Köln und Nürnberg) getroffen haben, so Sport1. Broich (33), ein gebürtiger Münchner, wurde zum zweiten Mal in Folge als bester Spieler der australischen Liga ausgezeichnet. Er hatte Brisbane zum dritten Mal zur Meisterschaft geführt.

„Wir haben sportlich wie menschlich eine astreine Truppe“, sagte Broich unlängst. „Der Unterschied ist, dass hier nicht so viel Geld verdient wird. Deshalb ist das Ego nicht so ausgeprägt wie bei manchen Spielern in Deutschland.“ Weil Broich down under als Star gilt, liegt sein Gehalt außerhalb des Salary Caps. Das beträgt für die kommende Saison umgerechnet 1,87 Millionen Euro - für das ganze Team wohlgemerkt.

Brisbane soll auch Interesse an Mike Hanke (Schalke, Wolfsburg, Hannover, Gladbach und Freiburg) haben. Der 30-Jährige soll zu Verhandlungen in Australien sein.

Saison-Rückblick: Achterbahnfahrt bei den Löwen

tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zwölf Verträge enden 2018 - welche dieser Spieler bleiben Löwen?
Zwölf Verträge enden 2018 - welche dieser Spieler bleiben Löwen?
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut

Kommentare