1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

"Ab und zu beiße ich mir auf die Zunge"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Necat Aygün (Archivfoto) kämpft füt sein Comeback © M.I.S.

München - Necat Aygün kann wieder trainieren - doch völlig wiederhergestellt ist der Löwen-Routinier noch nicht, wie er am Donnerstag erklärte.

Nach über sechswöchiger Verletzungspause absolviert der Abwehrroutinier jetzt endlich wieder erste individuelle Einheiten an der Grünwalder Straße. Am 28. Juni hatte sich der 31-Jährige im Testspiel gegen St. Pölten das Jochbein gebrochen, außerdem waren die Kieferhöhle sowie die Augenhöhle eingebrochen. „Es geht mir so weit wieder ganz gut“, sagte Aygün, „ab und zu beiße ich mir beim Essen noch auf die Zähne oder die Zunge, weil ein Nerv taub ist.

Die Dame an Aygüns Seite und die anderen Löwen-Spielerfrauen

Sttrec

Eine Zeitlang konnte ich sogar überhaupt nicht richtig essen, deswegen habe ich auch fünf Kilo abgenommen.“ In zwei Wochen will er wieder ins Mannschaftstraining einsteigen und dann so schnell wie möglich wieder spielen. Mit Schutzmaske natürlich.

Claudius Mayer

Auch interessant

Kommentare