1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

Aygün zurück bei Profis! Kampf um neuen Vertrag

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ludwig Krammer, Armin Linder

Kommentare

null
Necat Aygün (Archivfoto) ist zurück bei den Profis. © M.I.S.

München - Da ist er ja wieder! Necat Aygün, vor mehr als einem Jahr in die Löwen-U21 verbannt, ist zurück bei den Profis. Und kämpft um einen neuen Vertrag.

Der Routinier ist zurück! Abwehrmann Necat Aygün (33) trainierte am Mittwoch wieder bei den Löwen-Profis mit. "Heute früh gab es ein Gespräch mit Markus von Ahlen, dass er mich wieder bei den Profis mittrainieren lassen will", erklärt er. "Ich habe ihm gesagt, dass ich mich immer in den Dienst des Vereins stelle."

Vor mehr als einem Jahr hatte der damalige Trainer Alexander Schmidt den Abwehrrecken in die Reserve verbannt. Warum genau, das ist Aygün immer noch schleierhaft. "Ich musste aus welchen Gründen auch immer zur U21", sagt er. Sein Nachfolger Friedhelm Funkel hatte im Winter überlegt, ihn zurückzuholen. "Er hat sich dagegen entschieden", sagt sein damaliger Co-Trainer Markus von Ahlen, jetzt Interimscoach bei den Profis. "Ich habe es jetzt als geeigneten Zeitpunkt gesehen, Necat wieder hochzuholen."

Von Ahlen gibt Aygün nun eine neue Chance. "Jetzt bin ich wieder oben, biete mich an, gebe Gas", so der 33-Jährige. Er kämpft nicht nur um Einsätze, sondern auch um einen neuen Vertrag. Sein Kontrakt läuft im Sommer aus. "Wie es weitergeht, entscheidet sich in den nächsten Wochen", sagt er. Eine Vertragsverlängerung für die U21 kommt für ihn nicht in Frage. "Die U21 wäre für mich mit dieser Saison erledigt gewesen. Ich will für die Jungen kein Platzproblem sein." Aygün wäre also ausschließlich für ein Profi-Engagement offen.

Von Ahlen lobt Aygün: "Er ist ein verdienter Spieler, der den Klub lebt. Aber es ist noch nicht klar, ob er nach Fürth mitfährt. Ich erwarte, dass er seine positive Energie in die Mannschaft einbringt."

lin/lk

18 Dinge über 1860, die Sie noch nicht wussten

Auch interessant

Kommentare