Meister soll Interesse haben

Lauth nach Australien? "Ausgeschlossen ist nichts"

+
Benjamin Lauth verabschiedete sich beim Heimspiel gegen Bochum von den Fans.

München - Benny Lauth könnte auch nach seinem Abschied vom TSV 1860 ein Löwe bleiben - allerdings am anderen Ende der Welt. Angeblich wird er bei einem A-League-Verein gehandelt. 

Am Sonntag lief Benjamin Lauth (32) das letzte Mal in einem Liga-Spiel für die Münchner Löwen auf. 20 Minuten lang durfte er noch einmal stürmen, ein Tor war ihm allerdings im Spiel beim 1. FC Union (1:1) nicht mehr vergönnt. So endete seine Karriere bei 1860 am 11. Mai 2014 um 17.20 Uhr in Berlin-Köpenick.

Es ist kein Geheimnis, dass Lauth seine Karriere noch fortsetzen möchte. Nur wo, das ist noch nicht sicher. "Benny findet, dass die USA ein interessantes Land sind", verriet Lauths Berater Robert Schneider bereits Ende April. Die Major League Soccer hat schon viele Spieler zum Ende ihrer Karriere angelockt.

Doch einem Bericht des Online-Portals www.theroar.com.au wird Benny Lauth auch am anderen Ende der Welt gehandelt. Angeblich ist der australische Meister Brisbane Roar an ihm interessiert. In deren Reihen spielt bereits mit Thomas Broich ein gebürtiger Münchner im Kader. Nachdem Brisbanes seinen Stürmer-Star Besart Berisha verlieren wird, ist man auf der Suche nach einem Nachfolger.

Die schrägsten Fan-Artikel der Löwen

Die schrägsten Fan-Artikel der Löwen

Angesprochen auf die Gerüchte sagte Lauths Berater Schneider zur tz: "Ausgeschlossen ist gar nichts. Aber es gibt weder eine konkrete Anfrage aus Brisbane noch eine Tendenz, wo Benny in der nächsten Saison spielen wird. Das wird sich sicher noch ein paar Wochen hinziehen, die Zweitliga-Saison ist ja gerade erst beendet."

Karriereende in der australischen A-League - das klingt sinnvoll. Und noch ein weiterer Punkt, wenn auch ein eher emotionalerer, spricht für Brisbane: Das Logo des Vereins ziert ein großer Löwe...

fw

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag

Kommentare