Vor dem Heimspiel gegen Fürth

Keine Zweifel am Trainer: Jobgarantie für Möhlmann

+
Sein Stuhl wackelt weiterhin nicht: Benno Möhlmann kann bei den Löwen in aller Ruhe arbeiten.

München - Am Freitag findet der Abstiegskampf der Löwen im Heimspiel gegen Greuther Fürth seine Fortsetzung. Trainer Benno Möhlmann sitzt unabhängig vom Ergebnis fest im Sattel.

Sechzig steht vor entscheidenden Wochen. Im Abstiegskampf geht's schon am Freitag in der Arena gegen Greuther Fürth weiter. Dann erwarten nicht nur die Fans eine deutliche Steigerung im Vergleich zum 1:3 in Karlsruhe vom vergangenen Sonntag, als sich die Löwen nach sechs hanebüchenen Minuten mit drei Gegentreffern kurz vor der Pause schnell in ihr Schicksal ergaben.

Ob bei einer erneuten Wehrlos-Niederlage gegen die Franken auch Trainer Benno Möhlmann zur Disposition stehe, fragte die tz beim angeblich von Hannover 96 umworbenen Sportchef Oliver Kreuzer nach. Antwort: "Der Trainer ist kein Thema, wir schaffen das gemeinsam und verfallen nicht in Panik. Es gibt keine internen Grabenkämpfe, ich glaube an den Charakter der Mannschaft und bin mir sicher, dass wir uns am Freitag gegen Fürth anders präsentieren werden."

Das Abschlusstraining am Donnerstag um 15 Uhr wird Möhlmann nicht leiten können. Er ist im Amtsgericht Bremen aktiv - als Kläger. "Es geht um eine Mietrechtssache", verriet der Coach. "Ich habe aber keine Körperverletzung erlitten, sondern nur einen finanziellen Schaden."

lk

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
1860 in der Relegation gegen Regensburg: Wo gibt‘s noch Tickets?
1860 in der Relegation gegen Regensburg: Wo gibt‘s noch Tickets?
Letzte Chance Relegation: 1860 verliert in Heidenheim
Letzte Chance Relegation: 1860 verliert in Heidenheim
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus

Kommentare