Mainz angeblich interessiert

Poschner: "Ein Verkauf von Schinz kommt nicht in Frage"

+
Christopher Schindler.

München - Geht etwa ausgerechnet der Kapitän von Bord? Einem Medienbericht zufolge baggert der 1. FSV Mainz 05 an 1860-Abwehrspieler Christopher Schindler.

Mit Anthony Annan, Moritz Volz und Sebastian Hertner stehen bereits drei Abgänge bei den Löwen fest. Dass es durchaus noch den ein oder anderen Spieler mehr treffen könnte, ist kein Geheimnis. Dass aber dazu auch der bisherige Kapitän dazu gehören könnte, ist neu.

Wie die Mainzer "Allgemeine Zeitung" berichtet, soll der 1. FSV Mainz 05 an einer Verpflichtung von Christopher Schindler interessiert sein. Das Blatt berichtet, der 25-Jährige sei enttäuscht nach der Horror-Saison und könnte sich einen Wechsel vorstellen. Angeblich hat Schindler gleich mehrere Angebote vorliegen.

"Wir werden in der Defensive mit Sicherheit noch etwas machen und befinden uns in guten Gesprächen", sagte der 05er-Manager Christian Heidel. Namen nannte er jedoch nicht.

Geht der Kapitän von Bord? Glaubt man Sport-Geschäftsführer Gerhard Poschner, ist dies nicht der Fall. "Ein Verkauf von Schinz kommt nicht in Frage. Er ist ein sehr wichtiger Eckpfeiler bei uns", sagte Poschner am Montag.

fw

Auch interessant

Meistgelesen

Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Jan Mauersberger und Nicolas Feldhahn: Ja, es ist ein Derby!
Jan Mauersberger und Nicolas Feldhahn: Ja, es ist ein Derby!

Kommentare