Ärzte entdeckten Verletzung

Weilandt-Wechsel zu 1860 in letzter Sekunde geplatzt!

+
Der Wechsel von Tom Weilandt zum TSV 1860 ist wegen einer Verletzung gescheitert.

München - Der Wechsel von Tom Weilandt zum TSV 1860 ist geplatzt. Grund dafür ist eine Verletzung. Sogar Bayern-Arzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt wurde kontaktiert.

Der 23-jährige Wunschspieler der Löwen kommt doch nicht nach München. Das bestätigte der TSV 1860. Der Grund: Weilandt hatte sich bei einem seiner Testspiele in der Vorbereitung mit Greuther Fürth eine Verletzung zugezogen. "Wir haben bei der sportärztlichen Untersuchung festgestellt, dass er einen Muskelbündelriss im Oberschenkel hat", erklärte 1860-Sportchef Oliver Kreuzer. "Das bedeutet mindestens sechs Wochen Pause und eine Rückkehr ins Mannschaftstraining Ende März/Anfang April. Deshalb macht eine Verpflichtung keinen Sinn."

Wie die tz weiß, war Weilandt am Donnerstag bei insgesamt vier Münchner Ärzten. Zuletzt, nach 20 Uhr, wurde er sogar von Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, dem ehemaligen Mannschaftsarzt des FC Bayern, untersucht. Die sich über den Tag erhärtende Befürchtung wurde spätestens durch Müller-Wohlfahrt bestätigt. Ab diesem Zeitpunkt war klar: Der Wechsel von Tom Weilandt von Greuther Fürth zu den Löwen kommt nicht zustande.

Zuvor hatten allerdings mehrere Medien übereinstimmend berichtet, dass Weilandts Wechsel zu den Löwen fix sei. Auf tz-Nachfrage hatte Weilandts Berater Ersin Akan am Mittwochvormittag erklärt: „Ich kann sagen, dass Tom am Freitag, spätestens am Samstag nach München kommen wird. Er hat die Freigabe von Greuther Fürth und ist heiß auf die Herausforderung Sechzig.“

Auch Sechzig-Präsident Peter Cassalette hatte bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung am Donnerstag erklärt, der Wechsel von Weilandt sei perfekt. Doch der Löwen-Boss konnte zu diesem Zeitpunkt (ca. 19.15 Uhr) noch gar nicht wissen, dass der Wechsel geplatzt ist.

lk/sr/fw

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Ex-Löwe Michi Hofmann: „Es wird eine verdammt enge Kiste“
Ex-Löwe Michi Hofmann: „Es wird eine verdammt enge Kiste“

Kommentare