Bierofka: "Letzte Konsequenz hat gefehlt"

+
Daniel Bierofkas Elf konnte trotz einiger guter Chancen nicht das erhoffte Tor erzielen.

TSV 1860 München II - Mit viel Spannung wurde das kleine Derby erwartet, doch von den Sitzen riss das Duell zwischen den Amateuren des FC Bayern und des TSV 1860 niemanden. 0:0 hieß es am Ende einer Partie, mit der keiner der Protagonisten wirklich zufrieden war.

„Uns hat die letzte Konsequenz im Abschluss gefehlt“, bemängelte Löwen-Coach Daniel Bierofka, sein Gegenüber Heiko Vogel war schonungslos ehrlich: „Unser Auftreten in der ersten Halbzeit war unterirdisch.“ Während die Löwen den Sprung auf Platz fünf verpassten, warten die Roten noch auf den ersten Saisonsieg.

Das Spiel war noch keine halbe Minute alt, als Schiedsrichter Peter Sippel es zum ersten - und zum Glück einzigen - Mal unterbrechen musste. Auf der Gegengeraden hatten die FCB-Fans nicht nur Pyrotechnik, sondern auch Knallkörper gezündet. Nach vier Minuten stand der Fußball aber wieder im Vordergrund. Die Anfangsphase gehörte dabei den Löwen, die unter den Augen von Geschäftsführer Noor Basha und dem neuen Sportdirektor Necat Aygün furios loslegten. Nach zwei Minuten setzte Nicolas Andermatt einen Freistoß knapp neben das Tor, kurze Zeit später musste der FCB-Keeper zweimal gegen Michael Kokocinski (7.) und Nico Karger (8.) retten. Die Bayern taten sich schwer, erst nach 17 Minuten gab Julian Green den ersten Schuss Richtung Tor ab.

In der Folge flachte die Partie ab, auf den Rängen war deutlich mehr los. Es dauerte bis zur 38. Minute, ehe Fabian Benkos Kracher aus 25 Metern an die Latte knallte. Der TSV antwortete mit einem Konter, den Felix Pohl mit einem Foul an  Nicholas Helmbrecht kurz vor dem Strafraum stoppte. Sippel entschied auf Rot und Freistoß. Den klärten die Roten nicht konsequent genug, plötzlich stand Karger frei vor dem Tor - jagte das Leder aber in den 1860-Fanblock (40.). Drei Minuten später hatte der FCB in Unterzahl seine beste Chance zur Führung, doch Riccardo Basta scheiterte an TSV-Keeper Michael Netolitzky. Andermatts Schuss an die Latte ließ eine spannende zweite Halbzeit erhoffen (46.), doch große Torchancen blieben in der Folge aus. In der Schlussphase drängten die Löwen auf den Sieg, doch der eingewechselte Florian Pieper ließ zwei gute Chancen ungenutzt (76., 80.).

Videos zum Derby:

Bayern-Coach Vogel: "Auftreten in der ersten Hälfte war unterirdisch"

Daniel Bierofka: Kompliment an meine Mannschaft

Andreas Rössl: "Mund apputzen und weitermachen!"

Emanuel Taffertshofer: "Wir müssen es cleverer machen"

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Jan Mauersberger und Nicolas Feldhahn: Ja, es ist ein Derby!
Jan Mauersberger und Nicolas Feldhahn: Ja, es ist ein Derby!

Kommentare