Kern aus U21 und U19

Bierofka: Mit diesen Leuten plant er für die Regionalliga

+
Ein ähnliches Bild könnte es auch in der Saison 2017/18 geben - wenngleich mit mehr Zuschauern. 

Der neue Trainer des TSV 1860 München, Daniel Bierofka, steckt gerade mitten in den Planungen für die kommende Saison. Neben vielen Spielern aus seiner ehemaligen U21 sollen der Mannschaft auch erfahrene Akteure weiterhelfen.

München - Nach dem Doppel-Abstieg und dem sicheren Zerfall der Mannschaft in seine Einzelteile muss sich der neue Trainer Daniel Bierofka Gedanken um die Zusammenstellung des Kaders für die Regionalliga Bayern machen. Bekannt wurde bisher, dass der Kern der neuen ersten Mannschaft des TSV 1860 München vor allem aus den Spielern der U21 der vergangenen Saison bestehen soll. Die sind immerhin hinter Aufsteiger Unterhaching Vizemeister der Regionalliga Bayern geworden, können deshalb durchaus als gutes Gerüst für einen Neuaufbau angesehen werden. 

Zusätzlich sollen einige Spieler aus der U19 hochgezogen werden, wie Bierofka in einem Interview der Abendzeitung verriet: „Aus der U19 kommen vier Spieler hoch, das sind Kilian Jakob, Dennis Dressel, Martin Gambos und Christoph Daferner.“ Das sind ein Außenverteidiger, ein defensiver Mittelfeldspieler, ein offensiver Mittelfeldspieler und ein Stürmer. Vor allem Jakob dürfte den Fans ein Begriff sein, der 19-Jährige durfte schon für die erste Mannschaft in der 2. Bundesliga ran. 

Die Zusammenstellung der Mannschaft hat bei Bierofka gerade höchste Priorität: „Wir müssen einfach schauen, dass wir einen guten Kader zusammenbekommen. Daran habe ich mit Wolfgang Schellenberg und Patrick Schwarz (Leiter Nachwuchsleistungszentrum und Justiziar bei 1860, d. Red.) schon gebastelt.“

Einen neuen Vertrag mit dem Verein hat Bierofka bisher zwar noch nicht unterschrieben, aber der neue Trainer der Löwen gibt sich gegenüber der AZ optimistisch: „Ich würde es gerne machen, weil ich die Bedingungen hier und die Mannschaft kenne und keine Einarbeitungszeit brauche. Wenn es der Verein möchte, dann bekommen wir auch einen neuen Vertrag unterschrieben, glaube ich.“ Dass Bierofka Trainer der ersten Mannschaft wird, gilt aber als gesichert

„Bissl Erfahrung und Qualität“

Seine Mannschaft für die im Juli beginnende Regionalliga-Saison ist aber noch nicht komplett, Bierofka würde gerne „noch ein bissl Erfahrung und Qualität reinschmeißen“. Erfahrung könnten Jan Mauersberger und Sascha Mölders bringen, mit beiden Spielern ist der Verein in Gesprächen. Der 38-Jährige bestätigte zudem ein Angebot an Timo Gebhart. Und auch ein Verbleib von Talent Marin Pongracic scheint nicht ausgeschlossen. „Marins Vertrag ist noch gültig, das haben wir extra von unserem Justiziar prüfen lassen.“ Und wenn Pongracic unbedingt wegwollen würde, dann „müssen wir ihn immerhin nicht für‘n Appel und ‘n Ei gehen lassen“, so Bierofka. 

Für die in knapp einem Monat beginnende Saison bremst Bierofka aber erst einmal die Erwartungen, der Verein müsse sich zuvor stabilisieren. „Natürlich wollen wir erfolgreich sein, aber die jungen Spieler müssen sich daran gewöhnen, plötzlich für Sechzigs erste Mannschaft zu spielen, mit dem großen Fanaufgebot, dem Druck und dem medialen Interesse klarkommen. Wir sind dann nicht mehr die Jäger, die Gegner werden sich freuen und besonders motiviert sein, wenn 1860 kommt. Von meiner Seite aus gibt es keinen Druck. Ich will Leidenschaft sehen, Biss und Tempo – wir wollen den Fans etwas bieten. Sie sollen sagen: Diesen Löwen kann man zuschauen.“

Alle Updates zu Transfers und zur aktuellen Entwicklung rund um den TSV 1860 München finden Sie in unserem Live-Ticker.

Auch interessant

Meistgelesen

Unfassbare Zahlen und Rekord-Gehälter: So viel Geld verbrannte 1860 in der Abstiegssaison
Unfassbare Zahlen und Rekord-Gehälter: So viel Geld verbrannte 1860 in der Abstiegssaison
Licht und Schatten im Test: Das sind die Lehren für 1860-Trainer Bierofka
Licht und Schatten im Test: Das sind die Lehren für 1860-Trainer Bierofka
1860 zurück aus dem Trainingslager - darum muss Bierofka jetzt nach Finnland reisen
1860 zurück aus dem Trainingslager - darum muss Bierofka jetzt nach Finnland reisen
Heißer Wahlkampf beim TSV 1860: Zwei Gruppen wollen in den Verwaltungsrat
Heißer Wahlkampf beim TSV 1860: Zwei Gruppen wollen in den Verwaltungsrat

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.