Testspiel unter Kollegen

Bierofka besiegt Mölders deutlich

+
Zwei Torschützen: Michael Kokocinski (li.) und Jimmy Marton (mitte) jubeln.

TSV 1860 München II/SV Mering - Trainer gegen Spieler. Beide an der Seitenlinie? "Ein seltsames Gefühl", wird Daniel Bierofka auf Ama-Lion.com zitiert. Der eine Löwen-Retter traf auf den anderen. Im Testspiel sahen die von Sascha Mölders trainierten Meringer kein Land.

Wenn man so will, hat der Meister seinen Schüler geschlagen. Eigentlich hatte Bierofka den Meringern eine gute Aussicht auf einen Erfolg gestellt, denn der Löwen-Coach hatte seine Spieler im Training enorm strapaziert.

Am Ende wurde es ein souveränes 5:1 für den Regionalligisten. Jimmy Marton (10.,39.) und Geburtstagskind Nono Koussou (20.) sorgten für einen 3:0-Halbzeitstand. In der 55. Minute erhöhte Christoph Daferner auf 4:0. Merings Harald Kerber (78.) markierte den Anschlusstreffer. Co-Trainer Michael Kokocinski erzielte den 5:1-Endstand sechs Minuten vor Ende.

TSV 1860 München II:

Hiller - Weeger, Weber, Kokocinski. Fuchs, Marton, Koussou, Justvan, Seferings, Jakob, Hursan

Eingewechselt: Mayer (Jakob 46.) und Daferner (Hursan 46.)

SV Mering:

Heyen - Danowski, Devs, Finke, Krebold, Obermeyer, Hiemer, Wiedemann, Kerber, Müller

Eingewechselt: Barbano (Danowski 46.) und Rajic (Finke 50.)

Tore: 

0:1 Marton (10.), 0:2 Koussou (20.), 0:3 Marton (39.), 0:4 Daferner (55.), 1:4 Kerber (78.), 1:5 Kokocinski (84.)

Text: Andreas Knobloch

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

1860-Stadionsprecher mit Seitenhieb auf Vitor Pereira
1860-Stadionsprecher mit Seitenhieb auf Vitor Pereira
Die blaue Achse des Guten
Die blaue Achse des Guten
Markus Fauser: „Haarscharf an der Insolvenz vorbei“
Markus Fauser: „Haarscharf an der Insolvenz vorbei“
Löwen besiegen Burghausen klar - Video von der Party danach
Löwen besiegen Burghausen klar - Video von der Party danach

Kommentare