1860-Team im Klettergarten

Bilder: Hier proben die Löwen schon einmal den Aufstieg

TSV 1860 München, Klettergarten
1 von 49
Auf dem Rückweg vom Trainingslager in Waidring haben die Löwen einen Zwischenstopp im Klettergarten bei Lofer eingelegt. Das Kraxeln an der Felswand diente als Teambildungs-Maßnahme.
TSV 1860 München, Klettergarten
2 von 49
Auf dem Rückweg vom Trainingslager in Waidring haben die Löwen einen Zwischenstopp im Klettergarten bei Lofer eingelegt. Das Kraxeln an der Felswand diente als Teambildungs-Maßnahme.
TSV 1860 München, Klettergarten
3 von 49
Auf dem Rückweg vom Trainingslager in Waidring haben die Löwen einen Zwischenstopp im Klettergarten bei Lofer eingelegt. Das Kraxeln an der Felswand diente als Teambildungs-Maßnahme.
TSV 1860 München, Klettergarten
4 von 49
Auf dem Rückweg vom Trainingslager in Waidring haben die Löwen einen Zwischenstopp im Klettergarten bei Lofer eingelegt. Das Kraxeln an der Felswand diente als Teambildungs-Maßnahme.
TSV 1860 München, Klettergarten
5 von 49
Auf dem Rückweg vom Trainingslager in Waidring haben die Löwen einen Zwischenstopp im Klettergarten bei Lofer eingelegt. Das Kraxeln an der Felswand diente als Teambildungs-Maßnahme.
TSV 1860 München, Klettergarten
6 von 49
Auf dem Rückweg vom Trainingslager in Waidring haben die Löwen einen Zwischenstopp im Klettergarten bei Lofer eingelegt. Das Kraxeln an der Felswand diente als Teambildungs-Maßnahme.
TSV 1860 München, Klettergarten
7 von 49
Auf dem Rückweg vom Trainingslager in Waidring haben die Löwen einen Zwischenstopp im Klettergarten bei Lofer eingelegt. Das Kraxeln an der Felswand diente als Teambildungs-Maßnahme.
TSV 1860 München, Klettergarten
8 von 49
Auf dem Rückweg vom Trainingslager in Waidring haben die Löwen einen Zwischenstopp im Klettergarten bei Lofer eingelegt. Das Kraxeln an der Felswand diente als Teambildungs-Maßnahme.

Lofer - Auf dem Rückweg vom Trainingslager in Waidring haben die Löwen einen Zwischenstopp im Klettergarten bei Lofer eingelegt. Das Kraxeln an der Felswand diente als Teambildungs-Maßnahme.

Hoch hinaus wollen die Löwen in der neuen Saison - am liebsten in die Bundesliga. Am Ende des Trainingslagers probten die Kicker schonmal den Aufstieg. In Weißbach bei Lofer erklommen sie eine steile Felswand. Volle Konzentration war bei Gabor Kiraly & Co. angesagt, um die Kollegen auf ihrem Weg nach oben an der gut 60 Meter hohen Wand zu sichern. Während die Stars sichtlich Spaß hatten, war Trainer Ricardo Moniz nicht für das Kraxeln zu begeistern: „Ich selber liebe solche Sachen nicht, da habe ich immer Angst, dass etwas passiert. Aber für die Spieler ist so etwas super.“ Heute trainieren die Löwen um 15 Uhr wieder an der Grünwalder Straße.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Sechzig verliert bei Heidenheim: Drei 4er und zwei 5er
Sechzig verliert bei Heidenheim: Drei 4er und zwei 5er

Kommentare