Bretter statt Fußball

Bilder: Spaß und Abkühlung - Die Löwen gehen Wasserskifahren

1 von 27
Erst schwitzen, dann abkühlen! Am zweiten Tag des Trainingslagers in Bad Häring stand am Nachmittag eine etwas andere Sportart auf dem Programm - Wasserskifahren!
2 von 27
Erst schwitzen, dann abkühlen! Am zweiten Tag des Trainingslagers in Bad Häring stand am Nachmittag eine etwas andere Sportart auf dem Programm - Wasserskifahren!
3 von 27
Erst schwitzen, dann abkühlen! Am zweiten Tag des Trainingslagers in Bad Häring stand am Nachmittag eine etwas andere Sportart auf dem Programm - Wasserskifahren!
4 von 27
Erst schwitzen, dann abkühlen! Am zweiten Tag des Trainingslagers in Bad Häring stand am Nachmittag eine etwas andere Sportart auf dem Programm - Wasserskifahren!
5 von 27
Erst schwitzen, dann abkühlen! Am zweiten Tag des Trainingslagers in Bad Häring stand am Nachmittag eine etwas andere Sportart auf dem Programm - Wasserskifahren!
6 von 27
Erst schwitzen, dann abkühlen! Am zweiten Tag des Trainingslagers in Bad Häring stand am Nachmittag eine etwas andere Sportart auf dem Programm - Wasserskifahren!
7 von 27
Erst schwitzen, dann abkühlen! Am zweiten Tag des Trainingslagers in Bad Häring stand am Nachmittag eine etwas andere Sportart auf dem Programm - Wasserskifahren!
8 von 27
Erst schwitzen, dann abkühlen! Am zweiten Tag des Trainingslagers in Bad Häring stand am Nachmittag eine etwas andere Sportart auf dem Programm - Wasserskifahren!

Bad Häring - Erst schwitzen, dann abkühlen! Am zweiten Tag des Trainingslagers in Bad Häring stand am Nachmittag eine etwas andere Sportart auf dem Programm - Wasserskifahren!

Temperaturen um die 35 Grad – da kam die gestrige Wasserski- und Wakeboard-Gaudi gerade recht für die Löwen. Am Hödenauersee bei Kiefersfelden übten sich die Sechziger auf den Bretteln und gaben dabei teilweise eine mehr als passable Figur ab. Besonders Kai Bülow und Christopher Schindler gefielen mit sicherer Technik. Daniel Adlung musste erst einige unfreiwillige Tauchgänge absolvieren, bis er den Dreh raus hatte. Aufgeben kam für den Mittelfeld-Leader nicht infrage – genau wie auf dem Feld. Auch Trainer Torsten Fröhling ließ sich den Spaß nicht nehmen: „Ich bin schon mal gefahren, das mache ich gerne“, meinte der Mecklenburger. „Nur auf die Berge kraxeln, das ist nicht so mein Ding.“ Ein Flachlandtiroler halt. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Löwen erkämpfen Remis in Regensburg: Vier Fünfer, ein Sechser
Löwen erkämpfen Remis in Regensburg: Vier Fünfer, ein Sechser
Sechzig verliert bei Heidenheim: Drei 4er und zwei 5er
Sechzig verliert bei Heidenheim: Drei 4er und zwei 5er

Kommentare