Woran es jeweils hakt

Wood: Drei Interessenten, kein Abnehmer?

+
Auf dem Absprung: Bobby Wood.

München - Die Zahl der Interessenten am in Ungnade gefallenen Löwen-Stürmer Bobby Wood steigt. Doch der richtige Klub ist wohl noch nicht dabei.

Bei den Löwen spielt Bobby Wood (22) derzeit keine Rolle mehr. Der eigentlich hochveranlagte Hawaiianer wurde aus disziplinarischen Gründen zur U21 degradiert. Wood soll sich respektlos gegenüber Co-Trainer Tapalovic geäußert haben. Zudem ist er nach tz-Informationen auch deshalb in Ungnade gefallen, weil er sich geweigert hat, einen Ernährungsexperten in Berlin aufzusuchen.

Der Vertrag des Offensivmannes bei Sechzig läuft eigentlich noch bis 2016 - eine lange Zeit für einen, der nicht mehr spielen darf. Was nun?

Eine Trennung im Winter steht natürlich zur Debatte. Die Interessenten sind inzwischen zahlreicher, doch gepasst hat es noch nirgends: Wie dieblaue24.de berichtet, lehnte Wood ein Angebot von Erzgebirge Aue selbst ab. Zwei andere Vereine hingegen schreckt demnach die höhe Ablöseforderung der Löwen von 500.000 Euro ab - zu viel Geld für den 1. FC Kaiserslautern und den belgischen Erstligisten Liese BK, die sich mit Wood beschäftigen sollen.

lin

"Cool, ein roter Sponsor": Was Löwen-Fans wohl nie sagen würden

"Cool, ein roter Sponsor": Was Löwen-Fans wohl nie sagen würden

Auch interessant

Meistgelesen

Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
So wurden die Sechzig-Bosse in Augsburg schikaniert
So wurden die Sechzig-Bosse in Augsburg schikaniert
Nach Korb im Sommer: Ärgert Mölders die Bayern ein zweites Mal?
Nach Korb im Sommer: Ärgert Mölders die Bayern ein zweites Mal?
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…

Kommentare