"Er würde auch mit einem Bein auflaufen"

Wood winkt Comeback gegen seinen Ex-Klub 1860

+
Bobby Wood wechselte im Winter von 1860 München zum FC Erzgebirge Aue.

München - Es wird am Sonntag wohl doch zum Wiedersehen kommen. Ausgerechnet bei seinem Ex-Klub 1860 München wird der im Winter nach Aue gewechselte Bobby Wood wohl sein Comeback nach Verletzung geben.

Das wäre wohl ein Comeback zum richtigen Zeitpunkt! Bobby Wood wird voraussichtlich rechtzeitig fit,  um am Sonntag (13.30 Uhr) mit dem FC Erzgebirge Aue bei seinem Ex-Klub 1860 München aufzulaufen. "Es ist schneller gegangen als gedacht, und er bereits von der Reha zurück", sagte FCE-Trainer Tommy Stipic der tz. Ab Donnerstag werde sich der Ex-Löwe, der im Winter zum Liga-Konkurrenten wechselte, gemeinsam mit seinem Teamkollegen auf das Abstiegs-Duell des Tabellen-17. beim 15. aus München vorbereiten. "Jetzt schauen wir mal, wir er sich im Training präsentieren wird. Aber gegen Sechzig würde er zur Not sicher auch mit einem Bein auflaufen. Bis Sonntag sind ja noch ein paar Tage hin." Für einen Platz im Kader werde es aber wohl reichen, meinte der Coach der Veilchen.

Gleich in seinem dritten Auftritt für seinen neuen Klub zog er sich Mitte Februar bei der 0:1-Niederlage gegen Darmstadt einen Innenbandanriss im rechten Knie zu. Die damalige Diagnose: acht Wochen Zwangspause. Jetzt können die Auer hoffen, dass der Stürmer den Veilchen im wichtigen Match doch wieder helfen kann. Immerhin traf er gleich in seiner zweiten Partie für die Veilchen beim 3:2-Sieg in Düsseldorf doppelt. Und der 22-Jährige würde nur zu gerne nachlegen. Ausgerechnet gegen den Ex-Klub.

mg/lk

Ein ausführliches Interview mit Stipic lesen Sie am Donnerstag in der Print-Ausgabe der tz und im Laufe des Tages auch online.

Mross, Snoop Dogg, der Kaiser: Diese Promis sind 1860-Fans

Mross, Snoop Dogg, der Kaiser: Diese Promis sind 1860-Fans

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
So sehen Sie Jahn Regensburg gegen TSV 1860 München heute live im Free-TV und Live-Stream
So sehen Sie Jahn Regensburg gegen TSV 1860 München heute live im Free-TV und Live-Stream
Mentalcoach über 1860-Situation: „Menschen scheitern aus zwei Gründen“
Mentalcoach über 1860-Situation: „Menschen scheitern aus zwei Gründen“

Kommentare