Buchbach entführt drei Punkte aus dem Grünwalder

Breu schockt Bierofkas Junglöwen

+
Thomas Breu markierte in der 79. Minute das Tor des Tages für den TSV Buchbach.

TSV 1860 München II - Der Mini-Aufschwung mit zwei Spielen ohne Niederlage ist schon wieder beendet. Im Heimspiel gegen Buchbach kassierten die kleinen Löwen eine 0:1-Heimpleite.

In der ersten Hälfte des ersten Durchgangs gab es keine nennenswerten Aktionen im Grünwalder Stadion. Beide Teams konzentrierten sich auf eine sattelfeste Defensive. In der 26. Minute strahlten dann die Gäste aus Buchbach erstmals Gefahr aus. Nach einer Ecke unterlief Löwen-Schlussmann Michael Netolitzky den Ball. Thomas Leberfinger kam frei zum Kopfball, verpasste aber aus spitzem Winkel die Führung der Gäste.

Zwei Minuten später wurde es wieder gefährlich für das Sechzig-Gehäuse. Wieder brachte Buchbach eine Ecke gefährlich vor das Tor und Petrovics Kopfballverlängerung flatterte am langen Eck vorbei. Dann zeigten auch die Junglöwen erste Offensivbemühungen. Karger tankte sich auf dem linken Flügel durch und passte die Kugel vor den Kasten von Thomas Reichlmayr. Nicholas Helmbrechts Schuss trudelte die Linie entlang und der Buchbacher Torwart schnappte sich den Ball in letzter Sekunde. 

Im zweiten Durchgang dauerte es "nur" elf Minuten, ehe es gefährlich wurde. Maxi Bauer konnte sich auf der linken Seite durchsetzen und zu Christian Brucia passen. Sein Schuss aus kurzer Distanz wurde gerade noch zur Ecke geklärt.

Nach 65 Minuten machten die Gastgeber wieder auf sich aufmerksam. Der schon im ersten Durchgang glücklose Helmbrecht scheiterte zuerst aus 13 Metern an Reichlmayr. Der zweite Nachschuss wurde von den Gästen von der Linie gekratzt und es blieb beim 0:0.

Elf Minuten vor dem Abpfiff kam dann die kalte Dusche für die kleinen Löwen. Eine lange Flanke landete bei Thomas Breu. Der fackelte nicht lange und versenkte den Ball aus zehn Metern im Netz von Michael Netolitzky. Vier Minuten später hätte der Torschütze beinahe den Deckel auf die Partie gemacht. Sein Hammer aus 17 Metern ging hauchdünn drüber. Doch es reichte auch so für den TSV Buchbach, der mit dem Dreier die 1860-Reserve in der Tabelle überflügelte.

 

 

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
So endete Jahn Regensburg gegen TSV 1860 München
So endete Jahn Regensburg gegen TSV 1860 München
Public Viewing - auch im Kino: Hier läuft 1860 heute LIVE
Public Viewing - auch im Kino: Hier läuft 1860 heute LIVE

Kommentare