Böse Erinnerungen an 2004...

Lässt die Heimschwäche 1860 in Liga drei stürzen?

+
1860-Sportchef Gerhard Poschner.

München - Kostet die eklatante Heimschwäche dem TSV 1860 den Klassenerhalt? Vor elf Jahren war sie ein Hauptgrund für den Abstieg in Liga zwei.

Den Absturz der Löwen aus der Bundesliga 2004 musste Gerhard Poschner verletzt mitansehen. Eine Knöchelblessur setzte den Winterzugang bereits nach vier Spielen außer Gefecht. An „Poschi“ lag’s also eher nicht, dass die Sechziger mit 32 Punkten den Gang ins Unterhaus antreten mussten. Dieses Mal läge der Fall anders. Sollte 1860 tatsächlich in die Dritte Liga absteigen, wäre Poschners Name als Sportchef und Umbruchsarchitekt auf immer mit diesem Desaster verknüpft.

Kortzorg traf für Aue in der 6. Min zur Führung.

Sportlich lassen sich die Parallelen nicht wegdiskutieren. Viel zu gut sei der Kader besetzt, um abzusteigen, hieß es damals – und heißt es heute. Doch schon 2004 fehlte der Mannschaft die entscheidende Zutat für einen erfolgreichen Überlebenskampf: Heimstärke. Mit nur fünf Siegen und 16 Toren in 17 Spielen im Olympiastadion waren die Löwen am Ende Letzter in der Heimtabelle. Ganz unten stehen sie auch jetzt. Zwei Siege aus 14 Arena-Spielen, sieben der letzten zehn Heimspiele verloren – „eine Katastrophe“, sagt Poschner.

Und auch eine Frage der Qualität? „Gegen Aue haben wir mit Platzpatronen geschossen, nicht mit scharfer Munition“, räumte der Sportchef das Offensichtliche ein. „Aber ich weigere mich, die grundsätzliche Qualität der Spieler infrage zu stellen. Das ist eine Kopfgeschichte. Und der einzige Weg, da rauszukommen, ist den Spielern Zuspruch zu geben.“

lk

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zwölf Verträge enden 2018 - welche dieser Spieler bleiben Löwen?
Zwölf Verträge enden 2018 - welche dieser Spieler bleiben Löwen?
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut

Kommentare