Ex-Nationalspieler bleibt Kandidat

Cacau zu 1860? Das ist der Stand der Dinge

+
Kommt er zu 1860? Cacau ist derzeit vereinslos.

München - Verstärkt sich der TSV 1860 mit Ex-Nationalspieler Cacau? Zuletzt ist es um dieses Gerücht etwas ruhiger geworden. Unsere Onlineredaktion hat nachgehakt. 

Über einen neuen Präsidenten wurde in der 1860-Gerüchteküche rund ums Wochenende viel gesprochen. Über einen neuen Trainer auch. Nur in Sachen Cacau ist es ruhiger geworden. Dabei hieß es doch zuletzt noch, dass Löwen-Sportdirektor Necat Aygün Interesse am 34-Jährigen angemeldet habe. Doch zusammengekommen ist man bisher nicht.

Fan-Liebling Cacau, immerhin 23-facher deutscher Nationalspieler, ist derzeit ohne Vertrag, hält sich bei der zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart fit. Einem Engagement bei den Löwen zeigte er sich nicht abgeneigt.

Wie ist der Stand der Dinge? Unsere Onlineredaktion hat bei Cacaus Berater Dietmar Ness nachgefragt. Demnach ist die Sache nach wie vor heiß. "Es besteht Kontakt, wir schauen, wie es weitergeht", so der Berater. Erst vor dem Wochenende habe man sich zuletzt unterhalten.

"Ich warte auf ein Gespräch", so Ness. Mit Wasserstandsmeldungen hält sich der Berater zurück. "Ich will nichts prognostizieren, es ist verabredet, dass wir wieder in Kontakt treten."

Die Offensive der Löwen hat sich beim 2:2 gegen RB Leipzig stark verbessert gezeigt. Und bei Rubin Okotie ist endlich der Tor-Knoten geplatzt. Eine Cacau-Verpflichtung könnte aufgrund seiner Flexibilität - er kann Mittelstürmer genauso spielen wie hängende Spitze und kam auch schon oft über die Flügel - dennoch Sinn ergeben.

Nur eines schließt Ness aus: dass sein Klient zum Probetraining an der Grünwalder Straße antritt. Schließlich sei Cacau Ex-Nationalspieler. "Er ist zu 100 Prozent fit, hat beste Fitnesswerte", bekräftigt er.

lin

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare