Noch kein Kontakt, aber:

Ziege: "1860? Natürlich ein interessanter Job"

+
Christian Ziege.

München - Christian Ziege gilt als ein potentieller Kandidat auf die Nachfolge von Gerhard Poschner als Sportdirektor des TSV 1860. Er ist nicht abgeneigt.

Wer wird der Nachfolger von Gerhard Poschner als Sportdirektor beim TSV 1860? Zahlreiche Namen stehen im Raum, einige davon scheinen nicht abgeneigt zu sein. Jens Lehmann und Fredi Bobic wurden genannt, aussichtsreich scheint auch Ex-Augsburg-Manager Manfred Paula. Nach Informationen unserer Onlineredaktion ist aber auch Ex-Bayern-Spieler und Ex-Unterhaching-Trainer Christian Ziege ein Kandidat.

Sport1 sprach den 43-Jährigen auf die Löwen an - und der zeigte sich nicht abgeneigt. "Ich habe zwar mit niemandem gesprochen, aber das ist natürlich ein interessanter Job. 1860 München durchlebt zwar nicht die beste Phase, aber das ist nach wie vor ein Riesenverein", so Ziege. Interesse also ja, Kontakt bisher nein. "Es ehrt mich, dass mein Name mit dieser Aufgabe in Verbindung gebracht wird."

Der gebürtige Berliner Ziege beteuerte zudem, dass er sich als Münchner fühlt. Er lebt schließlich auch in der Landeshauptstadt. Ein Engagement wäre also naheliegend. Erfahrung als Sportdirektor konnte Ziege bereits 2007/2008 bei Borussia Mönchengladbach sammeln.

Benno Möhlmann und Fredi Bobic, deren Namen auch mit dem TSV 1860 in Verbindung gebracht wurden, haben laut eigenen Angaben ebenfalls keinen Kontakt zu den Löwen gehabt.

fw

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Auf diesen Positionen müssen die Löwen nachbessern
Auf diesen Positionen müssen die Löwen nachbessern

Kommentare