Bürgermeisterin äußert sich

„Kein Nutzungsentgelt“: Strobl beruhigt Löwen nach Buchbach-Blackout

+
Ungewohnt dunkel war es am Montagabend im Grünwalder Stadion.

Nach der Absage des Heimspiels gegen den TSV Buchbach geht es auch um Geld: Nun hat Bürgermeisterin Christine Strobl erklärt, wie mit den Kosten für den Abend verfahren werden soll.

München - Was genau zur Absage geführt hat, ist auch drei Tage nach dem Ausfall der Regionalliga-Partie zwischen dem TSV 1860 und dem TSV Buchbach unklar. Eine eindeutige Fehlerquelle für den Stromausfall im Grünwalder Stadion haben die Techniker noch nicht identifiziert. „Die Ursachenforschung dauert noch an“, so Münchens Bürgermeisterin Christine Strobl zu dieblaue24.

Die üblicherweise bei Regionalliga-Spielen erhobene Stadionmiete entfällt nach dem technischen Defekt am Montagabend. „Der TSV 1860 muss für diesen Abend kein Nutzungsentgelt bezahlen, da das Spiel nicht stattfinden konnte“, stellt Strobl klar. Das Spiel gegen Buchbach soll im März nachgeholt werden.

Mittlerweile strahlen die Flutlichtmasten im Grünwalder Stadion wieder. Zu spät für Daniel Bierofka, der seinen Trainingsplan auf das Duell am Montagabend abgestimmt hatte. Der Löwen-Coach haderte mit einem „abfallenden Spannungsbogen“.

Wenn die Löwen am Sonntag (Anpfiff: 14 Uhr) beim TSV 1860 Rosenheim gastieren, wird der Übungsleiter der Sechzger dennoch eine hoch motivierte Elf auf den Rasen schicken können. Immerhin gilt es, die zuletzt arg ramponierte Ergebnisbilanz (Nur sechs Punkte aus den letzten fünf Spielen) aufzupolieren.

lks

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Löwen bestätigen Vertragsauflösung mit NLZ-Chef Schellenberg
Löwen bestätigen Vertragsauflösung mit NLZ-Chef Schellenberg
Freisings Junioren zeigen Junglöwen die Zähne
Freisings Junioren zeigen Junglöwen die Zähne
Löwen-Hammer: NLZ-Chef Schellenberg vor dem Aus
Löwen-Hammer: NLZ-Chef Schellenberg vor dem Aus
Ex-Löwe Chaka Ngu'Ewodo kann sich neuen Verein suchen
Ex-Löwe Chaka Ngu'Ewodo kann sich neuen Verein suchen

Kommentare