Löwen-Sponsor macht es möglich

Erkennen Sie ihn? Dieser 1860-„Busfahrer“ ist ein Promi

Matze Knop, TSV 1860 München, Manni
1 von 6
Matze Knop alias Manni zu Besuch bei 1860.
Matze Knop, TSV 1860 München, Manni
2 von 6
Matze Knop alias Manni zu Besuch bei 1860.
Matze Knop, TSV 1860 München, Manni
3 von 6
Matze Knop alias Manni zu Besuch bei 1860.
Matze Knop, TSV 1860 München, Manni
4 von 6
Matze Knop alias Manni zu Besuch bei 1860.
Matze Knop, TSV 1860 München, Manni
5 von 6
Matze Knop alias Manni zu Besuch bei 1860.
Matze Knop, TSV 1860 München, Manni
6 von 6
Matze Knop alias Manni zu Besuch bei 1860.

Na, den kennen wir doch! Comedian Matze Knop statte in der Rolle von „Manni, der Busfahrer” dem TSV 1860 einen Besuch ab. Löwen-Sponsor MAN machte es möglich.

München - Als „Busfahrer Manni“ treibt Comedian Matze Knop deutschlandweit seine Späßchen im Auftrag von Bus-Sponsor MAN. Am Dienstag war Knop für einen Dreh an der Grünwalder Straße zu Gast und beömmelte sich über einen Fan in Lederhosen: „Bei 1860 haben sie keinen Mannschaftsarzt, sondern einen Bergdoktor.“

Schon vor etwas mehr als einem Jahr stattete er den Löwen mit seinem Alter-Ego einen Besuch ab. Schon damals sorgte er für Spaß bei Sechzig. „Wenn hier einer eine Löwenfrisur hat, dann bin ich das“, meinte er damals scherzhaft.

Auch interessant

Meistgesehen

Testspiel-Erfolg für den TSV 1860 München: Die besten Fotos aus Österreich
Testspiel-Erfolg für den TSV 1860 München: Die besten Fotos aus Österreich
Bitte recht freundlich! Die besten Schnappschüsse vom 1860-Team-Fotoshooting 2018/19
Bitte recht freundlich! Die besten Schnappschüsse vom 1860-Team-Fotoshooting 2018/19
Löwen in Österreich: Bilder von der Ankunft und dem Training in Kössen
Löwen in Österreich: Bilder von der Ankunft und dem Training in Kössen
Löwen ärgern EL-Teilnehmer Basaksehir im Testspiel - die Bilder vom Remis in Kössen
Löwen ärgern EL-Teilnehmer Basaksehir im Testspiel - die Bilder vom Remis in Kössen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.