Er glaubt fest an Sieg in Karlsruhe

Adlung: "Will einfach diese verdammte 2. Liga halten"

+
Katastrophensaison retten, Klasse erhalten: Daniel Adlung.

München - Daniel Adlung glaubt fest an einen 1860-Erfolg im letzten Saisonspiel beim Aufstiegsaspiranten Karlsruher SC und den somit verbundenen Klassenerhalt.

Mit dem dritten Sieg in Serie wollen die Löwen diese Katastrophensaison mit einem blauen Auge beenden und den Klassenerhalt schaffen. Ein schwieriges Unterfangen, vor allem, weil der Gegner der Aufstiegskandidat Karlsruher SC ist (Sonntag, 15.30 Uhr, hier im Live-Ticker). Doch nach zehn Punkten aus den letzten fünf Spielen geht Daniel Adlung mit Optimismus in die Partie. "Der KSC wird Respekt haben, da bin ich mir sicher", sagte er der Bild. "Wir siegen dort. Spielen wir so wie in der 2. Hälfte gegen Nürnberg, packen wir das."

Seit dem Sommer 2013 spielt er für Sechzig, hat nach anfänglichen Leistungsschwankungen aber in die Spur gefunden und ist spätestens seit der Rückrunde dieser Spielzeit der Leitwolf in der Löwen-Elf. "Ich weiß, dass ich am Anfang hier sicher kein Fan-Liebling war. Aber ich glaube, mit meiner Arbeit diese Saison habe ich viele Kritiker überzeugt."

Vier seiner bislang fünf Tore für 1860 in dieser Saison erzielte der 27-Jährige übrigens auswärts. Ein gutes Omen? "Wer am Ende das Ding reinknallt, ist mir scheißegal", so Adlung, "ich will einfach nur diese verdammte 2. Liga halten."

Dann gilt es noch eine Wette einzulösen: Beim Klassenerhalt kommt der Bart ab!

fw

Wasserspiele an der Grünwalder Straße: Bilder vom Löwen-Training

Wasserspiele an der Grünwalder Straße: Bilder vom Löwen-Training

auch interessant

Meistgelesen

Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Auf diesen Positionen müssen die Löwen nachbessern
Auf diesen Positionen müssen die Löwen nachbessern

Kommentare