Er sah Sieg bei Pauli allein daheim

Adlung: Das ist sein Plan für die Rückkehr

+
Daniel Adlung will wieder ran an den Ball für die Löwen.

München - Daniel Adlung hofft auf eine Rückkehr in den 1860-Kader im Spiel gegen Tabellenführer Ingolstadt. Dass er zuletzt nicht im Team war, war für ihn "ein Brett".

Daniel Adlung wurde neben Guillermo Vallori und Daylon Claasen aus dem Kader für das 1860-Spiel beim FC St Pauli (2:1) gestrichen. Trainer Ricardo Moniz berichtete bereits am Montag, dass vor allem Adlung "geschockt" reagiert habe. Jetzt äußert sich der 26-Jährige persönlich zu seiner Nicht-Berücksichtigung.

„Ich habe in meiner Karriere schon viele üble Dinge erlebt", sagte er der Bild. "Aber das war ein Brett für mich, das kam schon überraschend, denn ich habe mich topfit gefühlt." Und das, obwohl er unter der Woche eineihalb Tage wegen einer Rückenblockade nicht trainieren konnte. Darin sieht er einen möglichen Grund, dass er nicht mit nach Hamburg durfte.

Stattdessen verfolgte der Ex-Cottbuser den Erfolg seiner Kollegen allein zuhause am Fernseher. Ungewohnt und schwer war es dennoch für Adlung: "Schon sehr komisch, wenn du die eigene Mannschaft im Fernseher spielen siehst..."

Doch Adlung gibt sich kämpferisch und will "in dieser Woche alles in die Waagschale werfen, damit ich am Samstag wieder im Kader bin." Da steht das Duell der Löwen gegen den Überraschungs-Tabellenführer FC Ingolstadt - ein oberbayerisches Derby, dass man vor heimischer Kulissse nicht verlieren darf. Daniel Adlung zeigt Respekt vor den Schanzern: "Ingolstadt ist wirklich stark, hat trotz des Pokal-Aus bislang eine gute Runde gespielt. Das Team ist zusammengewachsen und Trainer Ralph Hasenhüttl puscht die Jungs. Die stehen zu Recht da oben."

Daran wollen die Löwen allerdings am Samstag etwas ändern...

fw

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Letzte Chance Relegation: 1860 verliert in Heidenheim
Letzte Chance Relegation: 1860 verliert in Heidenheim
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag

Kommentare